Die Millionenchance – Platz sichern bis heute 23.59 Uhr
30.09.2021 Maximilian Völkl

Nordex und Royal Dutch Shell: Deal in den Niederlanden - so kann es weitergehen

-%
Nordex

Nicht nur die anstehende Regierungsbeteiligung der Grünen in Deutschland zeigt, dass die Energiewende immer weiter voranschreitet. Auch die Transformation von Energiekonzernen wie Royal Dutch Shell nimmt Fahrt auf. Der britisch-niederländische Öl- und Gasriese hat nun dem deutschen Turbinenbauer Nordex einen Auftrag erteilt.

Nordex wird demnach 14 Anlagen des Typs N121/3600 mit einem Gesamtvolumen von 50,4 Megawatt für einen Teil des Energieparks „Pottendijk“ in den Niederlanden liefern. „Pottendijk“ ist der erste Onshore-Windpark von Shell in Europa, dort wird zudem auch ein 50-Megawatt-Solarpark entstehen. Zum Nordex-Auftrag gehört auch ein 15-jähriger Premium-Service zur Wartung und Instandhaltung. Die Lieferung und Errichtung der Turbinen soll im Frühjahr 2022 beginnen.

Der Einstieg der großen Ölkonzerne ist ein Gamechanger in der Windbranche. Während Projektierer und Parkbetreiber befürchten, dass die zahlungskräftigen Giganten durch harten Preiskampf die Margen kaputt machen, könnten für die Turbinenbauer wie Nordex auch künftig weitere Aufträge winken.

Nordex (WKN: A0D655)

Die ohnehin gut gefüllten Auftragsbücher von Nordex dürften so weiter Zulauf bekommen. Allerdings wird das bestehende Margenproblem dadurch nicht gelöst. Erst wenn die Profitabilität steigt, dürfte auch der Aktienkurs wieder nachhaltig zulegen. Anleger warten deshalb vorerst weiter ab.

Für Shell wiederum ist dieser Deal ein nächster kleiner Schritt auf dem Weg, einer der weltgrößten Anbieter von Erneuerbaren Energien zu werden. Die immer noch sehr günstig bewertete Aktie profitiert indes nach wie vor von der starken Ölpreisentwicklung und bleibt ein Kauf (Stopp: 13,60 Euro).


Royal Dutch Shell (WKN: A0D94M)

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Nordex A0D655
DE000A0D6554
- €
Royal Dutch Shell A0D94M
GB00B03MLX29
- €

Buchtipp: Rohstoff-Trading mit System

Die Spekulation auf Rohstoffe gilt als die Königsklasse des Tradings. Carsten Stork und Markus Hechler sind darin seit Jahrzehnten Profis. Ob 9/11, Immobilienblase, Finanzkrise, Niedrigzins-Superhausse oder Coronavirus: Die beiden waren „live“ dabei, haben die Auswirkungen beobachtet – und getradet. In diesem Buch berichten sie aber nicht nur von ihren Erlebnissen und Erfahrungen. Über die Jahre haben sie ein Trading-System entwickelt, welches alles in sich vereint, was es für erfolgreiches Rohstoff-Trading braucht: ausgefeilte, bewährte Strategien sowie ein kluges und zuverlässiges Risikomanagement. In diesem Buch zeigen sie, wie die Rohstoffmärkte funktionieren und wie auch der Privatanleger die Assetklasse Rohstoffe lukrativ handeln kann.
Rohstoff-Trading mit System

Autoren: Stork, Carsten Hechler, Markus
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 18.12.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-706-3