7 Aktien mit Potenzial >> im neuen Magazin
01.10.2019 Andreas Deutsch

Nordex: Stark! Die Marke hält

-%
Nordex

Die Stabilisierung bei Nordex setzt sich fort. Die Aktie gewinnt am Dienstag 4,5 Prozent auf 10,45 Euro und hält sich damit weiter oberhalb der bedeutenden 50-Tage-Linie. Rückenwind erhält die Aktie des Windkraftspezialisten von Seiten der Politik. Reicht das auch, um den nächsten Angriff auf die 200-Tage-Linie zu starten?

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat noch einmal klargemacht, wie wichtig der Politik erneuerbare Energien sind. Der CDU-Politiker sagte bei einer internationalen Ministerkonferenz am Dienstag in Berlin, der Einsatz erneuerbarer Energien nehme überall auf der Welt zu. Es werde daher immer wichtiger werden, dass sich die Länder austauschten und kooperierten.

„Wir sind alle in einem Boot", sagte Altmaier auch mit Blick auf die Verringerung klimaschädlicher Treibhausgase. Es komme aber zugleich darauf an, die Versorgungssicherheit und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu erhalten.

In Deutschland soll der Anteil des Ökostroms etwa aus Wind und Sonne bis 2030 von derzeit rund 40 auf 65 Prozent steigen. Deutschland steigt bis 2022 aus der Atomkraft und voraussichtlich bis spätestens 2038 aus der Stromproduktion aus Kohle aus.

Nordex (WKN: A0D655)

Das Sentiment bei Nordex hat sich nach dem Klimapaket der Bundesregierung merklich aufgehellt. Nachdem vieles daraufhin deutet, dass die 50-Tage-Linie als Unterstützung hält, könnte die Aktie in den kommenden Tagen wieder in Richtung 200-Tage-Linie (aktuell: 11,47 Euro) laufen, womit sich eine Chance für Trader ergibt! Anleger, die langfristig auf die Chancen in der Windenergie setzen wollen, greifen lieber beim AKTIONÄR-Tipp Vestas zu.  

(Mit Material von dpa-AFX)  


Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nordex - €

Buchtipp: Principles: So navigieren Sie Ihr Vermögen durch große Schuldenkrisen

Große Schuldenkrisen gibt es immer wieder, sie gehören zum Wirtschaftsleben dazu. Hedgefonds-Legende Ray Dalio hat sich gefragt: Gibt es Gesetzmäßigkeiten, die immer auftreten? Sofern man solche Gesetzmäßigkeiten erkennt, kann man sich nämlich darauf einstellen, diese Krisen besser als andere bewältigen und sein Vermögen sichern – in Dalios Fall 140 Milliarden US-Dollar, die sein Hedgefonds Bridgewater verwaltet. Also untersuchte er die Krisen der letzten 100 Jahre, darunter den großen Crash 1929, die Hyperinflation im Deutschland der 30er-Jahre, die Finanzkrise 2008 – und wurde fündig. Mit beeindruckender Akribie hat er in „Principles: So navigieren Sie Ihr Vermögen durch große Schuldenkrisen“ seine Erkenntnisse zusammengefasst. So kann jeder Leser sich in Krisenzeiten entsprechend positionieren und sein Portfolio optimal schützen.
Principles: So navigieren Sie Ihr Vermögen durch große Schuldenkrisen

Autoren: Dalio, Ray
Seitenanzahl: 472
Erscheinungstermin: 25.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-735-3

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen