07.01.2020 Jochen Kauper

Nio: Credit Suisse mit verrücktem Kursziel - wie geht es mit der Aktie weiter?

-%
Nio
Trendthema

Nio hat im dritten Quartal 2019 die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen: Der Elektroautohersteller stemmte einen Umsatz von 1,84 Milliarden Yuan oder umgerechnet 257 Millionen Dollar. Ein Plus von 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Seitdem hat die Aktie knapp 50 Prozent zugelegt. Wie viel Potenzial nach oben steckt noch in der Aktie?

Nio hat mit den letzten Ergebnissen überzeugt. Auch die Zahl der verkauften Elektroautos lag weit über den Schätzungen. Nio brachte 4.799 Elektro-SUVs an den Mann. Zum Vergleich: Im Vorquartal waren es 3.553 Autos.

Beflügelt von den guten Ergebnissen wurde das Nio-Management für das Schlussquartal bedeutend mutiger und schraubte die Ziele nach oben. 8.000 Autos will Nio an den Mann bringen.

Credit Suisse: Kursziel 12,60 Dollar

Credit Suisse-Analyst Bin Wang blieb nach dem guten Zahlen von Nio bei seinem überaus sportlichen Kursziel für die Aktie. Der Analyst sieht ein Potenzial bis 12,60 Dollar!

Nicht ganz so euphorisch ist Analyst Tim Hsiao von Morgan Stanley. Auch nach den letzten Zahlen bleibt der Experte bei seinem Kursziel von 2,40 Dollar. Robin Zhu von Bernstein rät sogar zum Verkauf der Nio-Aktie. Sein Kursziel lautet 0,90 Dollar.

Nio ES6
nio.com/de

Starke Großaktionäre

Es bleibt dabei: Die Großaktionäre Tencent und Baidu haben zig Millionen Dollar in den Elektroautobauer gesteckt und die Firma auch in den schwierigen Monaten vor dem Jahreswechsel nicht fallen gelassen.

Nio (WKN: A2N4PB)

Was die Aktie betrifft, so laufen Anleger den stark gestiegenen Kursen nicht hinterher, sondern warten eine Beruhigung ab.

Das Hoch lag am 30. Dezember bei knapp 5,00 Dollar. Eine Korrektur bis in den Bereich 3,38/3,56 Dollar ist durchaus drin. In diesem Bereich können Anleger eine kleine Position riskieren! Geduld ist gefragt. Nio ist und bleibt eine sehr spekulative Wette!