100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
27.05.2021 DER AKTIONÄR

Neue Chance - 12 Aktien im Check: Wer hat Rebound-Potenzial – wer nicht?

-%
DAX

André Kostolany sagte einmal: „Börsengewinne sind Schmerzensgelder. Erst kommen die Schmerzen, dann das Geld.“ Heute ist es genau umgekehrt. Monatelang gab es nach dem Crash im März 2020 für viele Neueinsteiger nur Geld, aber keine Schmerzen. Geduld, wie sie Kostolany einforderte, brauchte niemand – die Aktienkurse stiegen und stiegen.

Doch seit ein paar Wochen müssen Millionen Börsianer eine neue Erfahrung machen: Die Börse ist keine Einbahnstraße. DAX und Dow Jones klettern zwar weiter von Rekordhoch zu Rekordhoch – doch bei vielen einstigen Super-Highflyern ist die Luft raus. Bei Bitcoin, Ethereum und Co gibt es Blitzcrashs mit zweistelligen Verlusten. So manchem neuen Anleger geht es angesichts der ganzen Schmerzen schon richtig mies.

Wer schon länger an der Börse dabei ist, hat seine schlechten Erfahrungen längst gemacht: 2000 bis 2003, als die New-Economy-Blase platzte, war ganz bitter. Ebenso 2008 während der Finanzkrise. Wer damals nicht aufgab und kaufte, als die Kanonen donnerten, strich schon nach relativ kurzer Zeit üppige Gewinne ein. Wie Kostolany es Zeit seines Lebens gebetsmühlenartig predigte. Und wie es DER AKTIONÄR selbst in finstersten Börsenzeiten schrieb: Krisen sind Chancen. Hinfallen darf man, aber liegen bleiben nicht. Aufstehen! Abputzen! Weitermachen! 

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0