Neue Top-Titel für das AKTIONÄR-Depot
Foto: Don Tam, Deutsche Post
23.11.2021 Thorsten Küfner

Musterdepotwert Deutsche Post: Eine "Top-Idee"

-%
Deutsche Post

Die Aktie der Deutschen Post konnte zuletzt wieder Boden gut machen. Aus charttechnischer Sicht wird es nun spannend, ob das jüngste Zwischenhoch auch nachhaltig wieder überwunden werden kann. Dann wäre das nächste Ziel das bisherige Allzeithoch bei 61,38 Euro. Nach Ansicht von Barclays wäre aber auch dort noch längst nicht Schluss. 

Denn deren Analystin Rishika Savjani sieht den fairen Wert der Aktie erst bei 72,00 Euro erreicht. dementsprechend stuft sie den DAX-Titel unverändert mit "Overweight" ein. Sie betonte, dass E-Commerce, Digitalisierung und Nachhaltigkeit aktuell die großen Treiber in der Logistikbranche sind. Zusätzlichen Rückenwind erhalten Deutsche Post & Co von der konjunkturellen Erholung in vielen Märkten. Die Anteile des Bonner Logistikriesen zählen daher für sie zu den "Top Overweight"-Ideen.

Deutsche Post (WKN: 555200)

Auch DER AKTIONÄR sieht für den Blue Chip weiterhin noch Aufwärtspotenzial. Anleger können daher beim DAX-Titel, der sich seit Auflegung im März 2020 im AKTIONÄR-Depot befindet, nach wie vor zugreifen. Der Stopp kann bei 46,00 Euro belassen werden. 

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Deutsche Post.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen/genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR: Deutsche Post.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Post - €