06.02.2020 Pierre Kiren

Munich Re: So viel brachte die Aktie in zehn Jahren wirklich

-%
Munich Re
Trendthema

Die Aktie der Munich Re erklimmt heute den höchsten Stand seit 2002. Auf Sicht der letzten zehn Jahre konnte die Aktie nicht nur beim Kurs, sondern auch bei den Dividenden kräftig zulegen. Inklusive Dividenden übertrifft die Rendite des Münchener Rückversicherers die Rendite des DAX deutlich. 

Viele Anleger behandeln Dividenden immer noch stiefmütterlich. Dabei können Gewinnausschüttungen ein wahrer Kursturbo sein. Bestes Beispiel: Munich Re.

Insgesamt verzeichnete die Aktie seit 2010 einen Kursgewinn von 158 Prozent. Einschließlich Dividenden verdoppelte sich die Rendite sogar auf 316 Prozent. Daraus ergibt sich eine jährliche Rendite von 15,3 Prozent.

Im Vergleich dazu legte der DAX im selben Zeitraum 148 Prozent zu. Das entspricht einer jährlichen Rendite von „nur“ 9,5 Prozent.

Ein Investment von 10.000 Euro in die Munich Re-Aktie ist heute auf 41.500 Euro wert.

2018 schüttete das Unternehmen eine Dividende von 9,25 Euro aus. Für das laufende Jahr gehen die Schätzungen von einer Dividende in Höhe von 9,60 Euro aus. Das entspricht einer Dividendenrendite von 3,5 Prozent.

Munich Re

Der Kurs der Munich Re-Aktie hat ein erfolgreiches Jahrzehnt hinter sich. Zudem konnten sich die Anleger über üppige Dividenden freuen. Die Vorzeichen stehen gut für eine Fortsetzung der Erfolgsstory. Mit einem KGV von 14 ist die Aktie im Vergleich mit der Peergroup günstig bewertet. Die Hannover Rück ist mit einem KGV von 17 teurer. Zudem besitzt die Munich Re im globalen Vergleich eine herausragende Marktstellung. DER AKTIONÄR bleibt bei seiner Kaufempfehlung.

Bleiben Sie über die besten Dividenden-Aktien auf dem Laufenden