18.03.2019 Jan Heusinger

Munich Re: Das sieht richtig gut aus

-%
MunichRe
Trendthema

Die Aktie des weltgrößten Rückversicherers hat sich in den letzten Wochen auf ein neues Mehrjahreshoch vorgearbeitet. Dieser Trend dürfte auch in dieser Woche anhalten, denn am Mittwoch veröffentlicht der DAX-Konzern den Abschluss für 2018. DER AKTIONÄR sieht das Unternehmen klar auf Kurs.

In einem Medienbericht bekräftig der Vorstandschef Joachim Wenning das Ziel, bis 2020 einen Gewinn von 2,8 Milliarden Euro einfahren zu wollen. Durch strategische Zukäufe will sich das Münchener Unternehmen in den Feldern Erstversicherung und Spezialversicherung etablieren. „In der Rückversicherung seien Übernahmen dagegen sehr unwahrscheinlich. Sie würden keinen Mehrwert für Aktionäre bieten“, so Wenning. Wachstum soll zudem mit Versicherungen gegen Schäden durch Cyberkriminalität generiert werden. Von den aktuell geschätzten 600 Milliarden Dollar Schadensumme seien nicht mal ein Prozent abgedeckt, so der CEO.

Spannung am Mittwoch

Am 20.03 veröffentlicht das Unternehmen die Bilanz für das abgelaufene Geschäftsjahr. Zudem wird ein Ausblick auf die erwartete Entwicklung für 2019 gegeben. DER AKTIONÄR geht davon aus, dass die Munich Re überzeugen kann und die Aktie ihren Höhenflug fortsetzen wird.

Charttechnisch top

Auch aus technischer Sicht ist an der Aktie nichts zu beanstanden. Langfristig ist der Weg nach oben hin offen. Kurzfristig ist allerdings ein Rückgang bis auf 210,00 Euro möglich. In diesem Bereich verläuft der kurzfristige Aufwärtstrend. Eine wichtige Unterstützung liegt bei 190,00 Euro, wo derzeit die 200-Tage-Linie und der langfristige Aufwärtstrend verlaufen.

An schwachen Tagen aufsammeln

Es bleibt dabei: Die Aktie der Munich Re ist für konservative Anleger ein top Investment. DER AKTIONÄR rät investierten Anlegern, dabeizubleiben und die Dividende von über neun Euro zu kassieren. Wer noch nicht dabei ist, nutzt Kursschwächen zum Einstieg!

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Autor hält Positionen an Munich Re, die von einer etwaigen aus der Publikation resultierenden Kursentwicklung profitieren.