22.04.2019 Stefan Limmer

Momentum und Dividende – bei PepsiCo passt einfach alles

-%
Pepsico
Trendthema

Im TSI Trendcheck des AKTIONÄR ist die Getränkebranche ein Dauergast im Ranking der stärksten Sektoren. Etliche Aktien des Sektors laufen seit Jahren wie an der Schnur gezogen in einem Aufwärtstrend von einem Hoch zum nächsten. Dazu zählt auch PepsiCo. Die Aktie überzeugt außerdem durch seine aktionärsfreundliche Dividendenpolitik.

 Wer an Pepsi denkt, hat natürlich zuerst die Cola des Konzerns vor seinem geistigen Auge. Die US-Amerikaner haben jedoch noch viel mehr zu bieten als das Erfrischungsgetränk. Über 60 Eigenmarken umfasst das Produktportfolio von PepsiCo mittlerweile. Damit wurden im vergangenen Jahr mehr als 64 Milliarden Dollar Umsatz erzielt. 54 Prozent davon entfielen auf die Nahrungsmittel von PepsiCo. Dazu zählen Chips von Lay‘s oder Doritos und die vor allem in den Vereinigten Staaten beliebten Frühstücksflocken von Quaker Oats.

Extrem wertvoll

22 Produkte knacken seit Jahren die Milliarden-Dollar- Umsatzmarke – unter anderem Pepsi, 7Up, Mountain Dew und Lay‘s. Der Konzern ruht sich jedoch nicht auf dem Erreichten aus – im Gegenteil. PepsiCo arbeitet mit Hochdruck am Konzernumbau.

Gesünder und umweltfreundlicher

Durst und Hunger der Konsumenten werden anspruchsvoller. Vor allem geht der Trend hin zu gesünderen Nahrungsmitteln, Erfrischungsgetränken und Snacks. PepsiCo ist bereits auf diesen Zug aufgesprungen. Neben den fettigen Chips von Lay‘s und der zuckerhaltigen Pepsi haben mittlerweile gesunde Nussmischungen und hochwertige Säfte ihren Weg in die Regale der Nahrungsmittelläden gefunden. Zudem steigt das Umweltbewusstsein. Ein Schritt in diese Richtung war auch der Kauf des israelischen Sprudelgeräteherstellers Soda­stream im Sommer 2018. Kunststoffverpackungen und Aluminiumdosen entfallen bei der Heimzubereitung von Sprudelwasser. PepsiCo hat sich mit der Übernahme nicht nur ein wachstumsstarkes Geschäft gesichert, sondern sich auch noch ein Saubermann-Image verpasst.

Weiter auf Wachstumskurs

2018 kletterte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um zwei Prozent auf 64,6 Milliarden Dollar. Dank der US-Steuerreform stieg der Gewinn um fast 160 Prozent auf 12,5 Milliarden Dollar. Der Umsatz soll auch in den kommenden Jahren ungehindert weitersteigen. 2021 dürfte erstmals die 70-Milliarden-Dollar-Marke geknackt werden. Im ersten Quartal 2019 hat Pepsi gut vorgelegt. Der Umsatz ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,6 Prozent auf 12,9 Milliarden US-Dollar geklettert. Der Nettogewinn stieg um fünf Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar und fiel damit besser aus als gedacht.

Beherzt zugreifen

PepsiCo ist eine laufende Empfehlung des AKTIONÄR. Wer noch nicht dabei ist, kann zugreifen. Wachstumsaussichten und das Konzept für die Zukunft sind stimmig und der Kurs klettert von Hoch zu Hoch – seit Jahren. Zusätzlicher Bonus für die Aktionäre: PepsiCo steigert seit 1972 stetig die Dividende. Aktuell liegt die Rendite bei über drei Prozent. Davon kann man sich dann auch guten Gewissens die eine oder andere Flasche Pepsi gönnen.