Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Shutterstock
20.04.2022 Timo Nützel

Mercedes-Benz: Das sieht gut aus

-%
Mercedes-Benz

Bereits den fünften Tag in Folge steht die Mercedes-Benz-Aktie im Plus. Zuletzt sorgte die Wiederaufnahme der China-Produktion sowie der vorgestellte EQS SUV für gute Laune bei den Anlegern. Aber auch neue Analysten-Ratings sowie das Chartbild stimmen positiv. So sieht die Lage im Detail aus.

Die schweizerische Bank Credit Suisse hat die Einstufung für Mercedes-Benz auf "Outperform" mit einem Kursziel von 83 Euro belassen. Analyst Richard Carlson erhöhte in einer am Dienstag vorliegenden Studie seine Schätzungen für das erste Quartal.

Die UBS stuft Mercedes-Benz vor den Quartalszahlen weiter mit "Buy" und einem Kursziel von 90 Euro ein. Die meisten Autohersteller dürften ordentlich abgeschnitten haben und ihre Ausblicke bestätigen, schrieb Analyst Patrick Hummel in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Dabei sollten Mercedes-Benz Group und Tesla positiv herausragen. Dagegen hätten die Herausforderungen für die Zulieferer weiter Bestand. Hier drohten daher etliche Gewinnwarnungen.

Charttechnisch interessant

Das Verkaufssignal aus der Vorwoche hat sich zum Glück nicht bestätigt. Im Gegenteil. Drohte letzte Woche nach einem Death Cross (GD50 kreuzt GD200 von oben nach unten) noch ein starker Rücksetzer, schaut es jetzt nach steigenden Kursen aus. Innerhalb der letzten fünf Handelstagen kletterte der Titel um rund sieben Prozent nach oben und steht damit unmittelbar vor der Hürde an der 50-Tage-Linie bei 65,69 Euro. Direkt darüber wartet der Widerstand am GD200 bei 66,37 Euro. Bei nachhaltigen Kursen oberhalb dieser Marken stünde die Chance auf eine anhaltende Erholung bis an den Bereich um 76 Euro recht gut.

Mercedes-Benz (WKN: 710000)

Die Autobranche präsentiert sich, nachdem die China-Produktion wieder in die Gänge kommt, stark. Charttechnisch könnten schon bald neue Kaufsignale ausgelöst werden. Anleger bleiben dabei.

(mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Mercedes-Benz.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Mercedes-Benz - €