Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
26.11.2013 Michael Schröder

Mega-Rallye geht weiter: Neues Kursziel für Continental-Aktie

-%
DAX

Nach den Zahlen zum dritten Quartal haben sich in den vergangenen Tagen bei Continental zahlreiche Analysten zu Wort gemeldet. Jetzt hat auch das Düsseldorfer Bankhaus Lampe die Einschätzung nach "sehr guten Quartalszahlen" von "Halten" auf "Kaufen" angepasst und das Kursziel von 110 auf 180 Euro angehoben. Analyst Christian Ludwig zeigt sich optimistischer für das Ertragspotenzial des Autozulieferers und Reifenherstellers. Er hob seine Schätzungen entsprechend an.

Die Conti-Aktie präsentiert sich seit Monaten trendstark. Das Papier hat alle Widerstände und das bisherige Kursziel vom AKTIONÄR bei 150 Euro ohne Probleme überwunden. Die Nachrichtenlage ist ungebrochen gut. Das nächste Kursziel liegt nun bei 180 Euro. Ein zwischenzeitlicher Rücksetzer auf dem Weg in diese Kursregionen ist aber jederzeit möglich. Der Stopp bleibt bei 120 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

75 Ausgaben DER AKTIONÄR. 75 Euro Ersparnis. 100 Prozent Performance.
Entscheiden Sie sich noch heute, Leser des AKTIONÄR zu werden, Deutschlands großem Börsenmagazin. Und profitieren Sie dabei von unserem einmalig günstigen Jubiläums-Angebot anlässlich des Erscheinens der 750. Ausgabe. Lesen Sie jetzt den AKTIONÄR 75 Wochen lang mit einer Ersparnis in Höhe von 75 Euro. Und sichern Sie sich mit dieser Entscheidung die Chance auf Top-Renditen. Top-Renditen, wie sie etwa das Aktien-Musterdepot abwirft: Seit seiner Auflage im Jahr 2002 weist es einen Wertzuwachs in Höhe von 1.470 Prozent aus.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0