08.01.2019 André Fischer

Medigene: Weiter am Ball bleiben

-%
Medigene
Trendthema

Die Medigene-Aktie arbeitet sich unermüdlich weiter gen Norden und testet jetzt zudem die psychologisch wichtige Marke von 10 Euro. Die Aussichten für eine Fortsetzung der kurzfristigen Aufwärtsbewegung stehen gut. Denn: Erst kürzlich konnten vielversprechende Zwischenergebnisse bezüglich einer Studie von Medigenes Partner vermeldet werden. Dabei handelt es sich um das Universitätskrankenhaus Oslo in Norwegen, welches mehrere AML-Patienten (AML = Akute Myeloische Leukämie) mit dendritischen Zellen behandelt.

Mehrere Kurstreiber für die Biotech-Perle

Diese Zwischenergebnisse sollen in den nächsten Monaten im Rahmen von wissenschaftlichen Konferenzen präsentiert werden. Die finalen klinischen Daten der Phase I/II-Studie werden bereits für Ende 2019 erwartet. Darüber hinaus kommen sowohl die T-Zell-Rezeptor (TCR)-Allianz mit bluebird bio als auch die erste unternehmenseigene TCR-Studie MDG1011 gut voran.

Ausbruch könnte Anschlusskäufe nach sich ziehen

Bestätigt die Medigene-Aktie in den nächsten Tagen auch auf Schlusskurs-Basis den Sprung über die 10-Euro-Marke, könnten Anschlusskäufe den Titel schnell in Richtung 13 Euro treiben. Spekulative Biotech-Investoren sollten bei dem deutschen Immuntherapie-Spezialisten daher weiter am Ball bleiben.