09.05.2018 Marion Schlegel

Medigene nach Q1-Zahlen in den Top 5 im TecDAX

-%
Medigene
Trendthema

Die im TecDAX notierte Biotech-Gesellschaft Medigene hat die Zahlen für das erste Quartal veröffentlicht. Der Umsatz kleterte um sechs Prozent auf 2,8 Millionen Euro. Allein die Umsätze aus der vielversprechenden Bluebird Bio-Partnerschaft kletterten um 24 Prozent auf 1,4 Millionen Euro. Trotz des Umsatzplus weitere sich im ersten Quartal das Minus beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um sechs Prozent auf rund 3,2 Millionen Euro aus. Plänmäßig höhere Forschungskosten haben den Verlust weiter wachsen lassen. Unter dem Strich ergab sich aufgrund geringerer Zinsaufwendungen ein um drei Prozent höherer Verlust von 3,6 Millionen Euro. Die Prognose für das Gesamtjahr wurde bestätigt. Demnach plant das Unternehmen im Jahr 2018 Gesamterlöse in Höhe von 7,5 bis 9,5 Millionen Euro zu erzielen.

Medigene zeigt sich mit dem Jahresauftakt sehr zufrieden. Prof. Dolores Schendel, Vorstandsvorsitzende von Medigene, kommentierte: „Im ersten Quartal 2018 haben wir wichtige Fortschritte erzielt, insbesondere durch den Start der klinischen Studie mit unserer Krebs-Immuntherapie MDG1011. Mit einem TCR-basierten Zell-Produkt im klinischen Stadium gehört Medigene nun zu den wenigen Unternehmen weltweit mit Entwicklungstätigkeiten in diesem vielversprechenden Therapiebereich. Die Berufung von Dr. Kai Pinkernell zum Vorstand für Klinische Entwicklung und Produktentwicklung unterstreicht Medigenes klinischen Fokus und spiegelt die Fortschritte wider, die Medigene in der Entwicklung von TCR-Ts und DC-Impfstoffen zur Behandlung schwerer Krebserkrankungen erzielt. Entsprechend unseres operativen Fortschritts liegen auch unsere Finanzzahlen im Plan."

Auch die Aktionäre zeigen sich zufrieden mit dem Ergebnis. Die Aktie gewinnt am Vormittag 1,4 Prozent auf 13,76 Euro. Damit ist Medigene der fünftstärkste Wert im TecDAX des Tages. Zuletzt hat der Wert die wichtige Unterstützung in Form der 200-Tage-Linie bestätigt. Langfristig ist die Aktie von Medigene hochinteressant, sie eignet sich aufgrund der frühen Phase der Entwicklung allerdings nur für sehr risikobereite Anleger.