23.03.2017 Marion Schlegel

Medigene mit Kurssprung an die TecDAX-Spitze – neue Studien in Sicht

-%
Medigene
Trendthema

Medigene hat seine Zahlen im vergangenen Geschäftsjahr deutlich verbessern können. Dem Biotech-Unternehmen gelang es, die Umsätze um 43 Prozent auf 9,75 Millionen zu steigern. Dies ist insbesondere auf den einmaligen Sondereffekt aus der Veräußerung von EndoTAG in Höhe von 2,37 Millionen Euro zurückzuführen. Der Jahresverlust verringerte sich von 13,0 auf 9,5 Millionen Euro, der Verlust je Aktie um 38 Prozent auf 0,48 Euro. Damit konnte Medigene die Erwartungen von Minus 0,61 Euro je Anteilschein deutlich übertreffen. Die liquiden Mittel und Festgelder haben sich im Berichtszeitraum leicht erhöht auf 52,6 Millionen Euro. Dieser ist durchaus komfortabel. Damit dürfte das Unternehmen deutlich über zwei Jahre hinaus finanziert sein.

Zudem kündigte Medigene zwei neue klinische Studien im Bereich T-Zell-gerichteter Krebstherapien an. Wie das Unternehmen heute mittteilte, soll die erste im zweiten Halbjahr 2017 und eine weitere im zweiten Halbjahr 2018 beginnen. Zusätzlich ist Medigene bei einer prüfarzt-initiierten (IIT) Phase I-Studie beteiligt, die ebenfalls 2017 beginnen soll und voraussichtlich die erste klinische TCR-Studie in Deutschland sein wird. In Vorbereitung von Medigenes TCR-Studien wird die Entwicklung eines GMP-konformen Herstellungsprozesses für TCRs fortgeführt. Zudem werden neue TCRs spezifisch für vielversprechende Tumor-assoziierte Antigene isoliert und charakterisiert. Über die laufende Generierung von neuen eigenen TCRs hinaus plant Medigene, durch die Rekrutierung neuer Mitarbeiter die TCR-Technologieplattform zu erweitern. Ein Teil von Medigenes TCR-Team wird im Rahmen der Ende 2016 gemeldeten Partnerschaft mit dem US-Unternehmen bluebird tätig sein. Medigene geht davon aus, im Jahr 2017 gute Fortschritte in dieser Kollaboration zu erzielen. Die im Rahmen der Kooperation entstehenden Kosten für Mitarbeiter und Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen wird bluebird übernehmen.

Medigene-Aktie mit Aufholjagd

Die Aktie von Medigene reagierte auf die heutigen Meldungen enorm positiv. Das Papier gewinnt 10,3 Prozent und ist damit klar der beste Wert des Tages im TecDAX. Zuletzt war die Aktie aber auch überdurchschnittlich stark von Gewinnmitnahmen geprägt gewesen. Aus charttechnischer Sicht wäre nun ein schneller Sprung über die Hürde von 11,88 Euro wünschenswert. Die Medigene-Story ist hochinteressant, die Aktie eignet sich hervorragend als langfristige Depotbeimischung. Zudem ist der Wert durch die im vergangenen Jahr geschlossene Partnerschaft mit Blubird sehr gut abgesichert.