Ergreifen Sie jetzt Ihre Millionenchance
Foto: Lufthansa
30.09.2021 Thorsten Küfner

Lufthansa: Pleite vor Gericht

-%
Deutsche Lufthansa

Die Lufthansa-Tochter Austrian Airlines hat eine Niederlage vor Gericht eingefahren. Die Fluggesellschaft verweigerte Kunden, die über Onlinedienstleister gebucht hatten, die Rückerstattung. Nach Ansicht der Richter in Wien ist dies nicht rechtmäßig. 

Austrian Airlines hat nun eine dreimonatige Umsetzungsfrist, in der man den betroffenen Kunden ihr Geld für ausgefallene Flüge - hauptsächlich natürlich aus dem Frühjahr 2020 - zurückerstatten muss. Mehr dazu lesen Sie hier

Indes hat die UBS die Lufthansa-Aktien erneut genauer unter die Lupe genommen. das Ergebnis dürfte den Anteilseignern der kranich-Airline nicht schmecken. Zwar wurde das Kursziel um 30 Cent angehoben, mit 4,90 Euro liegt es aber immer noch klar unter dem gestrigen Schlusskurs. dementsprechend lautet das Anlagevotum unverändert "Sell". 

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Nach kräftigen Kurszuwächsen zu Wochenbeginn dominierten bei der Lufthansa an den vergangenen beiden Handelstagen wieder die roten Vorzeichen. Die Aktie ist und bleibt ein ganz heißes Eisen und daher weiterhin nur für mutige Anleger mit einem langen Atem geeignet. Wer auf eine Gegenbewegung setzen will, sollte seine Position unverändert mit einem Stopp bei 4,90 Euro absichern. 

Mehr zur Lufthansa lesen Sie in der neuen Print-Ausgabe 40/2021 des AKTIONÄR (Titelstory: 90 Tage, 5 Chancen auf 100 Prozent). Hier bequem als ePaper erhältlich.

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Lufthansa.

Buchtipp: Future Angst

Welche aktuellen Ängste prägen uns? Mit welchen Ängsten waren die Menschen in der Vergangenheit konfrontiert, als es die heutigen Technologien noch nicht gab? Warum mischen wir heute im Wettbewerb der Kulturen um neue Technologien nicht ganz vorne mit? Welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um neue Technologien nicht als etwas Beängstigendes und Feindseliges zu betrachten, sondern als ein Mittel zur Lösung der großen Probleme der Menschheit? Innovationsexperte Dr. Mario Herger stellt in „Future Angst“ die entscheidenden Fragen in Bezug auf Technologie und Fortschritt und zeigt professionelle und zukunftsweisende Lösungen auf. Mit seinem Appell „Design the Future“ bietet Herger einen unkonventionellen und transformativen Ansatz für ein neues, human geprägtes Mindset.
Future Angst

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 528
Erscheinungstermin: 19.08.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-771-1