18.10.2018 Thorsten Küfner

Lufthansa: Kommt jetzt der Befreiungsschlag?

-%
Lufthansa
Trendthema

Die Aktie der Lufthansa arbeitet derzeit weiter an einer Bodenbildung. Unterstützung erhalten die Anteilscheine der Kranich-Airline auch in Form weiterer positiver Analystenkommentare. Ein Experte bezieht sich dabei auf ein in dieser Woche wieder aufgeflammtes interessantes Gerücht…

So wird nun wieder darüber spekuliert, ob die Lufthansa ihre Catering-Sparte LSG Sky Chefs verkaufen könnte. LSG beliefert weltweit über 200 Flughäfen und produzierte im vergangenen Jahr mit seinen 34.000 Mitarbeitern 696 Millionen Mahlzeiten. Der Umsatz der Gruppe belief sich zuletzt auf 3,2 Milliarden Euro.

Über 60 Prozent Kurspotenzial
Die Credit Suisse hat im Zuge dieser Meldung ihre Kaufempfehlung für die DAX-Titel bekräftigt und sieht den fairen Wert der Airline-Aktie unverändert bei 30,58 Euro – also mehr als 60 Prozent über dem aktuellen Kursniveau.
Ähnlich zuversichtlich gestimmt ist Bernstein-Analyst Daniel Roeska, der das Kursziel auf 29,00 Euro beziffert und die Aktie weiterhin mit „Outperform“ einstuft. Für ihn bleibt die Lufthansa der „Top-Pick“ im Sektor.

Abwarten ist weiter angesagt
Die Aktie der Lufthansa konnte ihren teilweise schon dramatischen Sinkflug an den beiden vergangenen Handelstagen vorerst stoppen. Dennoch bleibt das Chartbild noch schwer angeschlagen. Anleger können daher nach wie vor an der Seitenlinie verharren und auf eine Bodenbildung warten.