9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
27.08.2021 Thorsten Küfner

Lufthansa: Die Shortseller greifen wieder an

-%
Deutsche Lufthansa

Der Sommer neigt sich allmählich dem Ende entgegen - und hat bedingt durch Corona die Hoffnungen vieler Airlines enttäuscht. Lufthansa & Co dürften aller Voraussicht nach erneut tiefrote Zahlen erzielt haben. Dementsprechend ist es wenig verwunderlich, dass die Shortquote beim MDAX-Titel weiterhin steigt. 

Nachdem es im Mai nur noch etwas mehr als fünf Prozent waren, liegt sich nun laut shortsell.nl bereits wieder bei 9,64 Prozent. Höher lag sie lediglich im Mai 2020 bei rund 12,5 Prozent. Auffällig dabei: Es gibt dabei nicht eine oder einige wenige Hedgefonds, die stark auf den Kursverfall spekulieren, sondern gleich über 40 verschiedene Fonds, die skeptisch gestimmt sind und daher Short-Positionen eingegangen sind.  

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Der Anstieg der Short-Quote ist ein weiterer Beleg dafür, wie skeptisch die meisten Investoren für die Lufthansa gestimmt sind. Auch DER AKTIONÄR rät aufgrund der schwierigen Marktlage, des angeschlagenen Charts und der anstehenden Kapitalerhöhung nach wie vor von einem Kauf ab. 

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Lufthansa.