Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Lucid
12.05.2022 Jochen Kauper

Lucid: Expansion!

-%
Lucid Motors

Lucid hat gezeigt, dass der Hochlauf für die Produktion des Modells „Air“ funktioniert und der Stromer mehr als nur konkurrenzfähig ist. Jetzt steht die Expansion Richtung Europa auf dem Plan.


Noch 2022 will Lucid seine Stromer in Europa ausrollen. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtete, sollen die Modelle Air Dream Edition P und R in begrenzter Stückzahl für Kunden in Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz und Norwegen im weiteren Verlauf des Jahres verkauft werden.

Am 13. Mai wird Lucid dazu seinen ersten europäischen Einzelhandelsstandort in München eröffnen. Weitere Europäische Standorte sollen im Lauf des Jahres dazu kommen.

Durch den Roll-out seiner Elektromodelle in Europa wird Lucid die Sichtbarkeit erhöhen. Das passt. Die Expansion läuft: Zuletzt zog Vorstand Peter Rawlinson bereits einen großen Deal mit Saudi-Arabien an Land. Rawlinson wird mit seinem Team bis zu 100.000 Fahrzeuge über einen Zeitraum von 10 Jahren an Saudi-Arabien liefern.

Lucid Motors (WKN: A3CVXG)

Natürlich hat auch Lucid als Start-up mit diversen Problemen zu kämpfen.

Die Lieferketten-Problematik macht auch vor dem US-Start-up nicht halt. CEO Rawlinson musste die ambitionierten Ziele zurechtrücken. Ergebnis: die Anleger warfen ihre Aktien wie faules Obst auf den Markt. Verantwortlich dafür war sicherlich auch die mehr als ambitionierte Bewertung von Lucid. 25 Milliarden Dollar Börsenwert stehen einen geschätzten Umsatz von 3,4 Milliarden Dollar 2023 gegenüber. Sportlich!

E-Mobilität Newcomer Index (WKN: SL0CKQ)

Die Aktie stand zuletzt unter Druck. Das Tief vom 31.September 2021 bei 16,00 Dollar wurde unterschritten. Jetzt kann der Kurs durchaus Richtung 13,00 Dollar abrutschen. Dann gilt es als Anleger, sich zu positionieren. Denn Lucid hat mit Peter Rawlinson sowie Peter Hochholdinger zwei hervorragenden Manager an Bord. Lucid wird seinen Weg im E-Mobility-Sektor gehen.

Anleger müssen bei einem Investment in die Aktie jedoch einen langen Atem, sowie extrem gute Nerven mitbringen, denn die Volatilität wird sicherlich extrem hoch bleiben.


Wer das Risiko eines Einzelinvestments in Lucid nicht eingehen und breiter streuen möchte, der kann in den E-Mobilität Newcomer Index investieren. Mit dem Faktor-1-Zertifikat (WKN: MA4V6W) hat der Anleger die Möglichkeit, eins zu eins an der Entwicklung des Index teilzuhaben.


Herr Bernd Förtsch, Verleger und Eigentümer der Börsenmedien AG, hält mittelbar eine wesentliche Beteiligung an der flatex AG, deren Tochtergesellschaft flatex Bank AG unter der Marke flatex Online-Brokerage betreibt. Die flatex Bank AG erhebt für den Handel in Finanzinstrumenten in der Regel von ihren Kunden Ordergebühren. Die flatex Bank AG hat mit Morgan Stanley, Goldman Sachs, Société Générale, UBS, Vontobel, BNP Paribas und HSBC eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, wonach diese Institute den Status eines bevorzugten Partners von Hebelprodukten (Exchange Traded Products) haben und von ihnen emittierte Hebelprodukte durch die flatex Bank AG angeboten werden, die Kunden ohne oder mit reduzierten Ordergebühren handeln können. Die flatex Bank AG erhält in diesem Zusammenhang von Morgan Stanley, Goldman Sachs, Société Générale, UBS,

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Lucid Motors - €