23.10.2018 Florian Söllner

Kommentar DAX und Tesla vor Burn-out: Zeit, zu relaxen

-%
Tesla
Trendthema

Unser Trendfolger TSI schaltet ab – auf Rot. Auch die Turnaround-Formel TFA signalisiert: Action zurückschrauben, wir befinden uns in einer Ruhephase mit viel inaktivem Cash. Natürlich gibt es im Aktienmarkt 2018 Grauzonen. Sektoren (etwa Wasserstoff) koppeln sich ab. Doch das Abdriften des Gesamtmarktes in eine Ruhe- und Konsolidierungsphase wird wahrscheinlicher. Und das ist gut so. Die Wirtschaft selbst und ihre Manager sind nach jahrzehntelanger Hausse, nach permanent schnellerer Gangart gehetzt ausgebrannt. Verkaufsschlager ist gerade „SmartSleep“ aus der „Höhle der Löwen“, um mit noch weniger Schlaf auszukommen. Elon Musk findet aufgrund seines großen Arbeitspensums ohne Schlafmittel gar nicht mehr zur Ruhe. Die aber so wichtig ist. Forschern zufolge findet im Schlaf „die Verarbeitung und das Lösen von Problemen aus dem Wachleben“ statt. Klar bedeutet das Ende von Wachstumsexzessen (interessant: Wortähnlichkeit „Wach“ und „Wachstum“) Umbruch. Alte Geschäfte wie Gerry Weber, Media Markt brechen beschleunigt weg. Doch es ist die Chance für deren Manager und Mitarbeiter, nach dem Ende des Kampfes auf verlorenem Posten innezuhalten – und Neues, Besseres zu machen: E-Commerce, Start-ups. Denn eine Auszeit schafft „kreativere Lösungen als im Wachen“. Ich habe heute geträumt: Ein Auto ist verkeilt – nur per Rückwärtsgang wurde es schließlich befreit. Wir müssen im DAX zurücksetzen, bevor wir wieder rasen können.

Dieser Kommentar ist am Donnerstag im AKTIONÄR Hot Stock Report erschienen.