+++ 5 heiße Chancen für den Sommer +++
Foto: Börsenmedien AG
20.05.2019 Jochen Kauper

Knackiges Kursziel für die Volkswagen-Aktie!

-%
Volkswagen

VW hat die Wende geschafft. Der Diesel-Skandal ist längst abgehakt, die Verkaufszahlen sind angesichts des schwierigen Umfelds ok und Konzernchef Herbert Diess treibt mit aller Macht und Konsequenz den Konzernumbau voran. BMW und Daimler können da nicht ganz mithalten. Kein Wunder, dass Bernstein Research jede Menge Potenzial für die VW-Aktie sieht.

VW-Chef Herbert Diess hat in den letzten Monaten jeden Stein im Konzern umgedreht. Ein schwieriger Balance-Akt. Auf der einen Seite will und muss Diess Kosten sparen, auf der anderen Seite braucht der VW-Chef Milliarden für den konzernumbau.

Er scheut sich auch nicht davon, große Tech-Firmen wie zum Beispiel Amazon oder Baidu mit ins Boot zu holen. Amazon soll dabei helfen. Die Produktion effizienter zu machen. Mit Baidu forscht VW an selbst fahrenden Autos. Hinzu kommt: Zusammen mit Northvolt wird VW einen eigene Batterieprodution in Europa hochziehen. Ein wichtiges Puzzlestück!

Foto: Börsenmedien AG

Kurspotenzial

Kein Wunder, dass Analyst Max Warburton vom US-Analysehaus Bernstein Research für die VW-Aktie sehr optimistisch ist. Sein Kursziel lautet 220 Euro.

Auch Frank Schwope von der Nord LB sieht Potenzial für VW. Die Wolfsburger könnten im Gesamtjahr 2019 neue Rekorde bei Absatz, Umsatz und operativem Ergebnis einfahren, schrieb Frank Schwope in seiner aktuellsten Studie.

Allerdings würden zunehmende Handelskonflikte und hohe Investitionen in die Zukunftsthemen Elektromobilität und Autonomes Fahren weiter für unruhige Zeiten sorgen.

VW erfindet sich neu

Fazit: Von Imageverlust durch den Diesel-Skandal ist bei VW keine Spur mehr. Die Aktie kämpft im Moment mit der wichtigen 200-Tage-Linie. Sollte dies als Unterstützung bei 146,20 Euro nachhaltig fallen, könnte die VW-Aktie aber bis auf 138,00 Euro durchrutschen. Aktuell sind dennoch bereits erste vorsichtige Käufe vertretbar.

Der Umbau hin zu neuen Antriebsformen und neuen Mobilitätsdienste ist kein Sprint, sondern eher ein Marathonlauf. Langer Atem ist bei den Autowerten gefragt.  

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Volkswagen - €

Buchtipp: Der Freiheitshandel

Politisch und wirtschaftlich ist die demokratische Welt so schwach wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Das Konzept „Wandel durch Handel“ ist gescheitert. Vielmehr hat es Diktaturen gestärkt und Demokratien untergraben.

 Freie und offene Gesellschaften sind existenziell gefährdet. Der russische Einmarsch in der Ukraine, der brutale Angriff auf Israel, der wieder salonfähig gewordene Antisemitismus und die wirtschaftliche Abhängigkeit von China müssen ein Weckruf für offene Gesellschaften sein. Es braucht jetzt grundlegende Veränderungen.

 Der einzige wirklich transatlantische Medienunternehmer Europas plädiert für einen Kurswechsel in der demokratischen Handelspolitik. Die Gründung eines neuen wertebasierten Bündnisses der Demokratien: Die Freiheitshandelsallianz.

Der Freiheitshandel

Autoren: Döpfner, Mathias
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 18.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-953-1

Jetzt sichern