Folgen Sie dem Trend – mit diesen 7 Seriengewinnern
Foto: Shutterstock
01.10.2021 DER AKTIONÄR

Kann diese Anlage den Aktienkurs von Carbios zukünftig beflügeln?

-%
AKTIONÄR Zero Plastic Index

Das französische Recycling-Unternehmen Carbios hat vor kurzem eine industrielle Demonstrationsanlage auf Basis der enzymatischen Recycling-Technologie C-Zyme in Betrieb genommen. Bei dem Verfahren wird ein Enzym verwendet, das PET-Kunststoffe- und Textilien in ihre Grundbestandteile zerlegt, die dann wiederverwendet werden können. Mit diesem Prozess möchte das Unternehmen den Übergang zu einer vollständigen Kreislaufwirtschaft vorantreiben.

Die Inbetriebnahme der Anlage markiert einen Höhepunkt in der Geschichte des noch jungen Unternehmens. Die Anlage kann jährlich 40.000 Tonnen PET verarbeiten. Carbios ist damit in der letzten Phase vor der eigentlichen Marktreife angelangt. Die wichtigste Aufgabe ist es nun, die Parameter derart zu gestalten, dass die Kapazitäten der Anlage für eine Serienreife maximiert werden.

Ein weiteres Standbein des Unternehmens ist das enzymatisches Bioabbau-Verfahren für Einwegkunststoffe. Diese Technologie kann es ermöglichen, Kunststoffe zu 100 Prozent kompostierbar zu machen. Der Recycling-Spezialist arbeitet mit vielen internationalen Marken zusammen, darunter L‘Oreál, Nestlé Waters und PepsiCo.

Carbios ist auch Mitglied im AKTIONÄR Zero Plastic Index. Darin befinden sich aktuell acht Unternehmen, die das Ziel haben, mit alternativen Konzepten die Plastikflut einzudämmen.

Das Bewusstsein von Verbrauchern und Industrie ist vermehrt auf die Vermeidung von Kunststoffen wie Plastik ausgerichtet. DER AKTIONÄR hat diesen Trend erkannt und Ende August den AKTIONÄR Zero Plastic Index aufgelegt. Mit dem Indexzertifikat WKN DA0AB3 kann man 1:1 an der Entwicklung des Index teilhaben.

Weitere Infos finden Sie hier.

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.