9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
14.09.2021 Leon Müller

IPO-Corner: Milliarden Anziehungspunkte

-%
Duolingo

Am IPO-Markt wirken Milliardenbewertungen anziehend. Nach dem Börsengang von Duolingo in New York will es jetzt auch die deutsche E-Learning-Plattform Babbel wissen. Und nicht nur sie.

Zeitlebens lernen – ein boomender Markt. Die E-Learning-Plattform Babbel beziffert den Markt für das Erlernen von Fremdsprachen bis 2025 auf ein Volumen von mindestens 63 Milliarden Euro. Einen kleinen Teil davon hat das 2007 gegründete Unternehmen bisher für sich erobert – 2020 betrug der Umsatz Unternehmensangaben zufolge 147 Millionen Euro. Im ersten Halbjahr 2021 stiegen die Erlöse um 18 Prozent auf 83 Millionen Euro. Jetzt plant Babbel seine Erstnotiz im Prime Standard der Frankfurter Börse. Der Börsengang soll noch dieses Jahr erfolgen, teilte das Unternehmen zu Beginn der Woche in Berlin mit. Konkret: Das Angebot umfasst voraussichtlich neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung mit einem angestrebten Bruttoemissionserlös von rund 180 Millionen Euro. Außerdem werde eine Mehrzuteilungs-Option von „bestimmten veräußernden Aktionären“ bereitgestellt. Weitere Details sind nicht bekannt. Triebfeder des Bestrebens dürfte das IPO des US-Wettbewerbers Duolingo Ende Juli sein. Der Rivale erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2021 rund 96 Millionen Euro Umsatz und sammelte im Rahmen der Erstnotiz rund 521 Millionen Dollar ein. An der Börse wird die Firma mit über sechs Milliarden (!) Dollar bewertet.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.