Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
20.01.2021 Michael Schröder

Infineon: Willkommen im "Club der 40er"

-%
Infineon

Bei Infineon gab es in den ersten Handelstagen des neuen Jahres bereits eine Reihe von Kurszielanpassungen. Unter anderem setzte die Deutsche Bank den fairen Wert auf 40 Euro hoch. Goldman Sachs hat das Ziel sogar von 27,50 auf satte 42,70 Euro angehoben. Mit der DZ Bank betritt das nächste Institut den “Club der 40er”.

Sie interessieren sich für die Welt der heimischen Nebenwerte? Mit den kostenlosen Real-Depot News können Sie sich unverbindlich ein Bild von den vielseitigen Anlagemöglichkeiten im Small-Cap-Bereich machen. AKTIONÄR-Redakteur Michael Schröder schreibt Ihnen seine Einschätzung zu interessanten Investmentideen und aussichtsreichen Nebenwerten.

Die DZ Bank hat das Kursziel für die Infineon-Aktien von 35 auf 40 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Wegen des derzeit günstigen Marktumfeldes mit guter Nachfrage und einer stabilen Preisqualität dürfte der Chiphersteller im ersten Geschäftsquartal 2020/21 den oberen Rand der angegebenen Bandbreite erreichen und die Jahresprognose nach oben korrigieren, so Analyst Harald Schnitzer. Angesichts des günstigen Marktumfeldes, das sich positiv auf die Kapazitätsauslastung auswirken könnte, passte Schnitzer seine Schätzungen entsprechend nach oben an.

Starke Geschäftszahlen von einigen Wettbewerbern haben die Aktie in den ersten Handelstagen des Jahres kräftig befeuert. Die Papiere sprangen auf ein neues Mehrjahreshoch bei 35,53 Euro. Heute sorgen die guten Zahlen von ASML für Rückenwind. Der niederländische Konzern gilt als Gradmesser für die zyklische Halbleiterbranche. Starke Zahlen deuten darauf hin, dass sie weiter im Aufwind ist.


Infineon (WKN: 623100)

In den kommenden Tagen werden weitere Analystenstimmen, frische Zahlen der Wettbewerber und möglicherweise auch erste Eckdaten zum laufenden Geschäftsjahr 2020/21 von Infineon für frische Impulse sorgen. DER AKTIONÄR wird daher in Kürze auf die Schätzungen für das erste Quartal und das Geschäftsjahr 2020/21 eingehen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Wenn Affen von Affen lernen

Was ist Intelligenz im künstlichen und menschlichen Sinn? Können Maschinen Bewusstsein entwickeln und wie würden wir das erkennen? Sind Maschinen fähig, Empathie zu zeigen und zu fühlen? Innovations-Guru Dr. Mario Herger gibt darauf Antworten. Er verdeutlicht die vielfältigen Chancen und positiven Auswirkungen von KI auf alle Aspekte des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens. Spannende Gespräche mit KI-Vordenkern und KI-Praktikern aus dem Silicon Valley vermitteln dem Leser wertvolle neue Erkenntnisse und Mindsets. Ein unentbehrlicher KI-Ratgeber für Gegenwart und Zukunft!
Wenn Affen von Affen lernen

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 27.02.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-649-3