06.12.2014 Stefan Limmer

Infineon im Aufwind: Bullenwoche für den DAX-Titel

-%
Infineon
Trendthema

Mit einem Plus von fast acht Prozent in der vergangenen Woche führte die Infineon-Aktie die Gewinnerliste im DAX an. Für gute Stimmung sorgten Nachrichten eines US-Konkurrenten, positive Analystenstimmen und auch die Charttechnik bei dem DAX-Titel.

Der Halbleiterkonzern Microchip Technologies sieht eine Belebung des Geschäfts und hob das untere Ende der Gewinnprognosen für das dritte Geschäftsquartal an. Nachdem sich Infineon vor Kurzem pessimistisch zu den Aussichten für das kommende Jahr äußerte, nahmen dies Marktteilnehmer als Indiz, dass der Ausblick zu konservativ war. Auch für Tim Wunderlich von Hauck & Aufhäuser ist der Halbleitertitel weiter ein klarer Kauf. Das Kursziel für Wunderlich liegt weiterhin bei 9,50 Euro. Die angehobenen Geschäftsziele von Microchip für das laufende Quartal signalisierten laut Wunderlich, dass die jüngste Schwächephase der Halbleiterbranche bereits überwunden ist.

Mit Vollgas

Mit dem Ausbruch über die 8,21-Euro-Marke wurde in der letzten Woche ein frisches Kaufsignal ausgelöst. Mittlerweile notiert die Infineon-Aktie am nächsten Widerstand bei 8,50 Euro. Darüber wäre Platz bis 8,80 Euro. Wie DER AKTIONÄR bereits mehrfach betont hat, sollten sich Anleger nicht von dem angekündigten schwachen Auftaktquartal verunsichern lassen und investiert bleiben.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4