10.12.2014 Stefan Limmer

Infineon-Aktie weiter auf der Überholspur

-%
DAX
Trendthema

Die Infineon-Aktie zählt am Mittwoch zu den Top-Gewinnern im DAX. Für Rückenwind sorgen gute Nachrichten des US-Konkurrenten Broadcom. Durch das Kursplus steht ein neues Kaufsignal kurz bevor.

Der US-Konzern hat seine Umsatzprognose für das vierte Quartal etwas nach oben geschraubt. Erst in der vergangen Woche hat der Halbleiterkonzern Microchip Technologies das untere Ende der Gewinnprognose für das dritte Geschäftsquartal angehoben. Einem Händler zufolge könnte dies erneut zu Spekulationen führen, dass die erst vor kurzem abgegebenen Geschäftsprognosen des deutschen Chip-Herstellers zu pessimistisch waren.

Dabeibleiben

Die Infineon-Aktie hat zuletzt Gas gegeben und ist über mehrere Widerstände ausgebrochen. Steigt der Titel über das alte Bewegungshoch, wäre vorerst Platz bis 8,80 Euro. Investierte Anleger bleiben dabei. Das angekündigte schwache Quartal ist für Infineon nicht ungewöhnlich.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4