Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
10.04.2015 Stefan Limmer

Infineon-Aktie: Die neueste Analysteneinschätzung

-%
Infineon

Die Infineon-Aktie zählt seit Monaten zu den stärksten Werten im DAX. In einem positiven Gesamtmarktumfeld ist der Titel am Freitag auf ein neues Hoch ausgebrochen. Auch die Analysten sind weiterhin zuversichtlich.

Die britische Investmentbank Barclays bestätigte in der jüngsten Studie das „Overweight“-Rating. Andrew Gardiner erhöhte das Kursziel für die Chipaktie von 11,50 auf 12,50 Euro. „Die Anleger dürften den Fokus zunehmend auf die wachstumsträchtigen Technologien richten“, so der Analyst in der Studie. Für den Halbleiterhersteller Infineon spreche das fortgesetzte strukturelle Wachstum, welches durch positive Währungseffekte gestützt werde. Zudem sei die Aktie attraktiv bewertet. Mit der positiven Einschätzung steht Gardiner nicht alleine da. Von insgesamt 35, durch die Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Experten, empfehlen 14 die Infineon-Aktie zum Kauf. 17 empfehlen den Wert zu halten und nur vier votieren zum Verkauf.

Mit Vollgas

Wie bereits mehrfach vom AKTIONÄR darauf hingewiesen, dürfte mit dem Ausbruch über den Widerstand bei 11,50 Euro nun weitere Käufer angelockt werden. Investierte Anleger bleiben dabei. Steigende Kurse sind auch fundamental gerechtfertigt. Das Geschäft läuft wie am Schnürchen. Mit einem 2015er-KGV von 20 ist auch die Bewertung der Aktie aufgrund der hohen Wachstumsaussichten von nicht zu teuer.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0