Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
18.03.2022 Michael Schröder

Infineon-Aktie: Superbulle senkt das Kursziel

-%
Infineon

Alexander Duval war bislang einer der größten Optimisten bei Infineon. Doch nun hat der Analyst von Goldman Sachs sein Kursziel für die Aktie es heimischen Chipriesen von 52,50 auf 42,50 Euro gesenkt. Tammy Qiu von Berenberg hält dagegen an dem Fairen Wert bei 48 Euro fest. Am Ende haben beide Experten ihre Kaufempfehlung aber bestätigt.

Angesichts des derzeit unsicheren geopolitischen und wirtschaftlichen Umfelds hat Goldman-Stratege Duval im Rahmen einer Studie seine Erwartungen für Werte aus der europäischen Technologiebranche überprüft. Im Chipbereich geht er selektiv vor, die Abhängigkeit von der Ukraine und Russland sei hier gering. Das Kursziel für die Infineon-Aktie hat er dennoch gesenkt. Als Grund führt der Experte die zuletzt rückläufige Branchenbewertung an. Am Ende sieht Duval aber immer noch über 40 Prozent Kurspotenzial für den DAX-Titel.

Berenberg hat die Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 48 Euro belassen. Die Engpässe im Halbleiterbereich dürften bis ins Jahr 2023 fortdauern, so Analystin Tammy Qiu. Die Kundennachfrage in der Chipindustrie dürfte vorerst weiter stark bleiben. Die Lagerbestände dürften sich stabilisieren, aber nicht signifikant steigen. Zudem seien weitere Kapazitätserweiterungen geplant. Unter den großen Chipherstellern und Industrieausrüstern empfiehlt sie daher weiter auch die Infineon-Aktie.

Infineon (WKN: 623100)

Der Halbleiterbedarf ist nach wie vor deutlich höher als das Angebot. Die Orderbücher bei Infineon sind prall gefüllt. Nach dem jüngsten Rücksetzer wird die Aktie mit einem vergleichsweise günstigen 2022er-KGV von 20 bewertet. Der scharfe Abwärtstrend seit Jahresanfang wurde gestoppt – zumindest vorerst. Die Aktie dürfte nun – ebenso wie der Gesamtmarkt – eine Verschnaufpause einlegen. Investierte Anleger bleiben dabei und setzen auf eine nachhaltige Beruhigung der geopolitischen Lage und Erholung der Aktie.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Infineon - €

Buchtipp: Powerplay

Genie, Visionär oder doch nur windiger Geschäftemacher? Elon Musk war einer der umstrittensten Titanen des Silicon Valley. Er wurde von Konkurrenten und Investoren bedrängt, von Whistle­blowern behindert – dennoch verloren er und sein Team von Tesla nie den Glauben an das Potenzial von E-Autos. Beharrlich entwickelten sie ein Auto, das schneller, leiser und sauberer war als alle anderen. Der Auto- und Technologie-Reporter des „Wall Street Journal“, Tim Higgins, verfolgte das Drama von der ersten Reihe aus: die Phasen des Innovationsstaus, das Ringen um die Kontrolle, die Verzweiflung und den unerwarteten Erfolg. „Powerplay“ ist eine Geschichte von Macht, Rücksichtslosigkeit, Kampf und Triumph und schildert, wie ein Team von Exzentrikern und Innovatoren alle Hürden überwand – und die Zukunft veränderte.
Powerplay

Autoren: Higgins, Tim
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 25.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-781-0