Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Börsenmedien AG
25.02.2014 Stefan Limmer

Heidelberger Druck: Deutsche Bank sieht über 50 Prozent Potenzial

-%
DAX

Heidelberger Druck machte bei der Profitabilität zuletzt deutliche Fortschritte. Das operative Ergebnis war nach neun Monaten im Vergleich zum Vorjahr positiv und kletterte von Minus 58 Millionen auf 10 Millionen. Aufgrund negativer Währungseffekte lag der Umsatz mit 1,685 Milliarden Euro aber leicht unter dem Vorjahreswert (1,905 Milliarden Euro).

Die Deutsche Bank sieht nach vier verlustreichen Jahren nun Anzeichen einer Stabilisierung der Endmärkte. Die Experten bestätigten daher die Kaufempfehlung mit einem Kursziel von vier Euro und setzten die Papiere von Heidelberger Druck auf ihre Liste der „German Stock Ideas“.

Foto: Börsenmedien AG

Kaufsignal in Reichweite

Trotz des satten Kursrücksetzers von Anfang Februar, ist der Aufwärtstrend der SDAX-Aktie weiterhin intakt. Investierte Anleger bleiben dabei. Gelingt dem Wert der Ausbruch über die das Bewegungshoch bei 2,80 Euro wird ein neues Kaufsignal generiert.  

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0