Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: dpa Picture-Alliance
14.02.2021 Lars Friedrich

Harald Schmidt: "Dafür haben wir ja die Börse"

-%
DAX

Auch jenseits von Nel, Tesla, Tilray, Varta und BioNTech: Das Interesse an Aktien hat in den vergangenen Monaten stark zugenommen. Trotzdem gehören Anleger in Deutschland immer noch zu einer Minderheit. Dabei hat das Thema Börse auch hierzulande prominente Fürsprecher. Harald Schmidt zum Beispiel hat sich erst jüngst wieder dazu geäußert.

Im Gespräch mit Entertainerin Hazel Brugger sagte Schmidt: „Das Geldverdienen durch Witzemachen oder durch Reden interessiert mich überhaupt nicht mehr – weil dafür haben wir ja die Börse, die leider von den Deutschen immer schlechtgeredet wird und sie lassen ihr Geld irgendwo sonst liegen.“

Aufmerksame AKTIONÄR-Leser dürften von Schmidts Aussage kaum überrascht sein. DER AKTIONÄR hatte im „Jahrbuch 2021“ berichtet, dass Schmidt nach eigenen Angaben rund 50 Prozent seines Vermögens in Index-Fonds und Einzelaktien angelegt hat.

Neben Schmidt ist auch TV-Moderatorin Birgit Schrowange bekennender Aktien-Fan (und zudem AKTIONÄR-Leserin). Ansonsten stehen vor allem Prominente aus den USA offen zu ihrer Leidenschaft fürs Investieren.

Mehr dazu lesen Sie in der Jahrbuch-Geschichte „Anlegen wie die Stars“. AKTIONÄR-Abonnenten haben die Sonderedition als Geschenk zum Jahreswechsel erhalten. Alle anderen können hier noch zuschlagen:

Hier gibt es das Jahrbuch 2021

Das Gespräch mit Harald Schmidt finden Sie hier (das Thema Geld und Börse beginnt ab Minute 24):

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0