26.06.2015 Andreas Deutsch

Griechen-Alptraum mit bösem Ende? Tusk zu Tsipras: Game over

-%
DAX

Die stockenden Griechenland-Gespräche drücken den Anlegern auch am Freitag auf die Stimmung. Die Entscheidung könnte am Wochenende fallen. Ein Dialog, der sich zwischen Donald Tusk und Alexis Tsipras abgespielt haben soll, macht wenig Hoffnung auf ein gutes Ende.

Laut Mitteilung eines griechischen Regierungsvertreters an Journalisten soll EU-Ratspräsident Donald Tusk auf dem EU-Gipfel geäußert haben: „Game over“, das Spiel ist aus. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag. Darauf habe der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras erwidert: “Dies ist kein Spiel.”

Tsipras habe weiter gedroht, man solle nicht unterschätzen, wozu eine erniedrigte Nation fähig sei. Er sei entschlossen zu Reformen des Rentensystems und bereit, die Frühverrentungsmöglichkeiten abzuschaffen.

Nach den Vorschlägen, die Griechenland unterbreitet habe, würden zukünftige Historiker nicht verstehen können, warum die beiden Seiten keine Einigung finden konnten.

Die Anleger bleiben angesichts der Brenzligkeit der Situation gelassen. Der DAX verliert nur 0,4 Prozent auf 11.427 Punkte.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0