Sterneküche de luxe statt HelloFresh – exklusives Angebot für Daheimgebliebene
27.02.2020 Markus Bußler

Goldman Sachs: Gold wird steigen!

-%
Gold
Trendthema

Goldman Sachs kennen viele Anleger noch als ausgesprochene Bären, wenn es um den Goldpreis geht. Einst war sich Goldman sogar sicher, der Goldpreis werde unter 1.000 Dollar fallen. Doch das ist Vergangenheit. Seit einigen Jahren hat Goldman Sachs seine Liebe für Gold wiederentdeckt und rät dazu, Gold zu kaufen. Vor allem mit Blick auf das Coronavirus hat Goldman Sachs seine Goldpreisprognose erneut angehoben.

Goldman geht davon aus, dass die Nachfrage nach Sicheren Häfen den Goldpreis auf 1.800 Dollar treiben wird. Dabei gibt es zwei Gründe für die steigende Nachfrage: Das Coronvirus und die anstehende Wahl zum US-Präsidenten im Herbst. Damit hebt Goldman Sachs seine bisherige 12-Monats-Prognose für den Goldpreis um 200 Dollar an. Gold habe in den vergangenen Wochen die anderen klassischen sicheren Häfen wie den Yen oder auch den Schweizer Franken deutlich outperformt.

Wir sehen hier das klassische Bild: Analysten heben prozyklisch mit dem Goldpreisanstieg auch ihre Prognose an. Natürlich hat Goldman Sachs recht. Die Rendite der zehnjährigen Staatsanleihen in den USA fiel zuletzt auf ein Rekordtief von 1,294 Prozent. Der Druck auf die US-Notenbank seitens des Marktes und auch durch US-Präsident Donald Trump nimmt zu. „ich denke, der Markt drängt die Fed dazu, die Zinsen zu senken“, sagt Stuart Oakley von Nomura in Singapur. Und auch wenn sich die Notenbank anscheinend noch sträubt, könnte bereits im April die nächste Zinssenkung anstehen. Die Bilanzsumme der Notenbank steigt seit der Ankündigung der FED, ein neues EQ-Programm aufzulegen, das aber keinesfalls ein QE-Programm sei, wieder deutlich an. Der Spielraum ist gering. Das Coronavirus dürfte die Versorgungsketten belasten und damit auch die Wirtschaft treffen.

Gold (ISIN: XC0009655157)

Gold befindet sich in einem Aufwärtstrend. Wichtige Widerstände wurden aus dem Markt genommen und nachdem der Goldpreis bereits neue Allzeithochs in vielen Währungen, einschließlich des Euros oder auch des Yens gemacht hat, scheint ein neues Allzeithoch in US-Dollar nur noch eine Frage der Zeit. Buy the dip!

Buchtipp: Gold - Player, Märkte, Chancen

Das Edelmetall zieht die Menschen seit Jahrhunderten in seinen Bann. Papiergeldwährungen sind gekommen und gegangen. Doch Gold hat den Wohlstand seiner Besitzer gesichert – und dieser Aspekt ist in Zeiten der ultra­lockeren Geldpolitik der Notenbanken aktueller denn je. In »Gold – Player, Märkte, Chancen« entführt Markus Bußler die Leser in die faszinierende Welt des Goldes. Egal ob Münzen, Barren oder Goldminen-Aktien – hier erfährt der Leser, welche Fallstricke es zu ­meistern gilt und wie man sein Geld im wahrsten Sinne des Wortes am besten und sichersten zu Gold macht.

Autoren: Bußler, Markus
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 14.09.2016
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-398-0