30.11.2018 Markus Bußler

Goldexperte Bußler: „So spannend wie die Nations League“

-%
Gold
Trendthema

Der Goldpreis tritt auf der Stelle. Im Bereich von 1.220 Dollar geht nichts mehr – weder für die Bullen noch für die Bären. Zwar sah es Mitte der Woche noch nach einem Ausreißer nach unten aus. Doch Fed-Chef Powell sorgte mit seinen Worten dafür, dass der Dollar nach unten drehte und Gold wieder nach oben.

„Im Moment ist das Ganze so spannend wie ein Spiel der Nations League“, sagt Markus Bußler. Seit mittlerweile sieben Wochen befindet sich der Goldpreis in dieser Schiebezone. Und es scheint fast so, als könne nichts diese Tradingrange auflösen. Kurzfristig richten sich die Augen auf den G20-Gipfel. Kommt es dort zu einem Ende des Handelsstreits zwischen China und den USA könnte das dem Markt frisches Leben einhauchen.

Bei den Goldminenaktien tut sich aber einiges. Nachdem großen Zusammenschluss von Barrick Gold und Randgold gibt es immer wieder Gerüchte, auch Newmont könnte einen Zug machen. Gestern wurde bekannt, dass SSR Mining sich an Silvercrest Metals beteiligt hat, einem aussichtsreichen Silberprojekt in Mexiko. Die gesamte Sendung können Sie gleich hier ansehen.