25.05.2018 Markus Bußler

Goldexperte Bußler: Geht's jetzt Richtung 1.400 Dollar?

-%
Gold
Trendthema

Nachdem Gold unter die 200-Tage-Linie und die Marke von 1.300 Dollar gefallen war, wurden die Stimmen lauter, die einen Abverkauf bei Gold prognostizierten. Postwendend meldete sich beispielsweise die ABN Amro zu Wort und sprach von weiter fallenden Kursen. Mitsubishi spricht sogar von einer Falltür.

Doch die Lage ist bei Leibe nicht so schlimm, wie sie von vielen Analysten gemacht wird. Im Gegenteil: Das Chartmuster ähnelt doch sehr dem von Dezember und Juni 2017. Auch damals tauchte Gold vor der Rallye unter die 200-Tage-Linie ab. Dazu kommt: Bislang hat das 61,8-Prozent-Fibonacci gehalten. Und das wiederum eröffnet den Bullen eine Chance. Worauf Anleger jetzt achten sollten, erklärt Markus Bußler im Video.

Anhand eines kleinen Explorationsunternehmens erklärt Bußler zudem, dass eine der größten Gefahren derzeit sein könnte, das Risiko zu überschätzen. Außerdem stehen Barrick Gold und auch K92 im Mittelpunkt der Sendung, die Sie gleich hier ansehen können.