03.12.2018 Markus Bußler

Gold: Ready for take-off?

-%
Gold

Die Entspannung im Handelsstreit zwischen China und den USA sorgt für Aufatmen bei den Gold-Bullen. Der Goldpreis kratzt im frühen Montagshandel an der Marke von 1.230 Dollar. Vor allem der schwächere US-Dollar sorgt dafür, dass Gold zulegen kann. Doch gewonnen ist noch nichts. Noch immer stehen schwere charttechnische Hindernisse im Weg.

Am Freitag noch herrscht Unsicherheit: Was wird am Wochenende entschieden? Kommt es womöglich sogar zu einer Verschärfung des Handelsstreits zwischen China und den USA? Hält die Flucht in den US-Dollar an? Gold und vor allem Silber wurden am Freitag noch gemieden und notierten schwächer. Charttechnisch wurden allerdings keine wichtigen Marken verletzt.

Zum Wochenauftakt dann Entwarnung: China und die USA nähern sich an. Der Dollar verliert an Stärke. Und der Goldpreis startet durch. Ist das der Auftakt für eine große Bewegung nach oben? Sicherlich ist der heute Tag bislang erfreulich für Goldanleger. Doch gewonnen ist damit nichts. Weiterhin steht die Marke von 1.240 Dollar im Mittelpunkt. Erst wenn dieser Widerstand nachhaltig überwunden wird, dürfen Anleger optimistischer werden. Doch die Entscheidung wird erst im Bereich von 1.267 Dollar fallen. Erst wenn diese Marke aus dem Markt genommen wird, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Gold sein Tief gesehen hat.

Buchtipp: Gold - Player, Märkte, Chancen

Faszination Gold: Das Edelmetall zieht die Menschen seit Jahrhunderten in seinen Bann. Papiergeldwährungen sind gekommen und gegangen. Doch Gold hat den Wohlstand seiner Besitzer gesichert – und dieser Aspekt ist in Zeiten einer weltweiten Pandemie und einer ultra­lockeren Geldpolitik der Notenbanken aktueller denn je. In „Gold – Player, Märkte, Chancen“ entführt Markus Bußler Sie in die faszinierende Welt des Goldes. Egal ob Münzen, Barren oder Goldminen-Aktien – hier erfahren Sie, welche Fallstricke es zu ­meistern gilt und wie Sie Ihr Geld im wahrsten Sinne des Wortes am besten und sichersten zu Gold machen.

Autoren: Bußler, Markus
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-720-9