Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
27.08.2020 Marion Schlegel

Gold: Geht es heute wieder los?

-%
Gold

Dem Goldpreis ist Anfang August der Sprung über die magische Marke von 2.000 Dollar gelungen. Das Niveau konnte das Edelmetall allerdings vorerst nicht verteidigen. Seitdem befindet sich der Goldpreis in einer Konsolidierung. Derzeit notiert die Feinunze bei 1.942 Dollar und damit aber noch immer rund ein Viertel mehr als Ende 2019. Vor allem als Inflationsschutz steht das Edelmetall derzeit bei den Anlegern hoch im Kurs.

Einer Umfrage zufolge zählen f deutsche Goldanleger der Schutz vor Inflation und die Aussicht auf eine im Vergleich zu anderen Anlagen bessere Entwicklung zu den wichtigsten Gründen für den Kauf des Edelmetalls. Knapp die Hälfte der 1.700 Befragten schätzt Gold als Inflationsschutz, wie aus einer am Dienstag in Hanau veröffentlichten Umfrage durch den Edelmetallkonzern Heraeus hervorgeht. Sie fürchten demnach Auswirkungen der milliardenschweren Konjunkturpakete führender Industriestaaten im Kampf gegen die Folgen der Corona-Krise auf die Stabilität von Währungen.

Gold (ISIN: XC0009655157)

"Die Märkte werden derzeit mit Liquidität geflutet, daher fürchten viele Anleger mittelfristig steigende Verbraucherpreise", sagt Edelmetall-Experte Alexander Zumpfe von Heraeus. Mittlerweile schätzten knapp 63 Prozent der Befragten das Edelmetall als einen "sicheren Hafen in turbulenten Corona-Zeiten". Außerdem hätten angesichts der Corona-Krise 44 Prozent der Befragten ihre Anlagestrategie geändert – besonders Gold habe von diesen Umschichtungen profitiert.

Und der Goldpreis könnte möglicherweise schon bald wieder Fahrt aufnehmen. Die Rede von Fed-Präsident Jerome Powell am heutigen Donnerstag könnte der mögliche Schwungbringer sein, wenn sich die Anleger wieder auf die geldpolitische Schwemme fokussieren, die in den kommenden Monaten und vermutlich Jahren nicht abreißen dürfte. DER AKTIONÄR sieht den derzeitigen Rücksetzer weiterhin als Chance für Anleger, Positionen auf- oder auszubauen. Der Goldpreis dürfte seinen Aufwärtstrend nach dieser Konsolidierung fortsetzen. Das Ziel für das laufende Jahr: Zwischen 2.200 und 2.300 Dollar. DER AKTIONÄR setzt mit dem Turbo-Long mit der WKN MA0RWR auf weiter steigende Notierungen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Gold - Player, Märkte, Chancen

Faszination Gold: Das Edelmetall zieht die Menschen seit Jahrhunderten in seinen Bann. Papiergeldwährungen sind gekommen und gegangen. Doch Gold hat den Wohlstand seiner Besitzer gesichert – und dieser Aspekt ist in Zeiten einer weltweiten Pandemie und einer ultra­lockeren Geldpolitik der Notenbanken aktueller denn je. In „Gold – Player, Märkte, Chancen“ entführt Markus Bußler Sie in die faszinierende Welt des Goldes. Egal ob Münzen, Barren oder Goldminen-Aktien – hier erfahren Sie, welche Fallstricke es zu ­meistern gilt und wie Sie Ihr Geld im wahrsten Sinne des Wortes am besten und sichersten zu Gold machen.
Gold - Player, Märkte, Chancen

Autoren: Bußler, Markus
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-720-9