20.12.2018 Markus Bußler

Gold: Die Bullen sind wieder da

-%
Gold
Trendthema

Die Bullen geben sich nicht geschlagen: Nachdem der Goldpreis gestern am späten Abend eingeknickt ist, gibt es heute zum Handelsauftakt wieder deutliche Gewinne. Erneut attackieren die Bullen die 200-Tage-Linie, die sich bereits gestern als wichtige Hürde dargestellt hat. Haben sie dieses Mal Erfolg? Die Chance ist da!

Der Goldpreis hatte bereits gestern die 200-Tage-Linie, die aktuell bei 1.253 Dollar verläuft, marginal überwunden. Doch dann kam die Fed. Die US-Notenbank sorgte dafür, dass die Märkte einbrachen. Nicht nur Gold, auch Dow, Nasdaq & Co. Dabei war es weniger die erwartete Zinsangebung von 0,25 Prozent, die für den Einbruch sorgte. Vielmehr störte sich der Markt daran, dass die Fed noch immer von zwei Zinsanhebungen im kommenden Jahr ausgeht. Einige Marktteilnehmer haben damit gerechnet, dass die Fed den Zinsanhebungs-Zyklus auf Eis legt.

Der Goldpreis drehte vom Plus rund sieben Dollar ins Minus. Der Angriff auf die 200-Tage-Linie war damit abgeblasen. Und Gold drohte erneut unter die Marke von 1.240 Dollar zu rutschen. Doch heute kamen mit dem Handelsauftakt die Bullen zurück und hievten den Goldpreis erneut über die 200-Tage-Linie. Dennoch sollten Anleger das Ganze noch etwas mit Vorsicht verfolgen. Die Schlüsselwiderstände liegen noch einen Tick höher, bei 1.267 und 1.287 Dollar. Erst ein Ausbruch darüber würde charttechnisch den Weg in Richtung 1.366/1.375 Dollar, dem Hoch aus dem Jahr 2016, frei machen.