19.03.2019 Stefan Sommer

Geheimer Favorit mit Top-Einstiegschance

-%
DAX

Wenn es nach oben geht, ist Geld verdienen nicht schwer. Die Spreu trennt sich vom Weizen, wenn es an den Börsen kracht. Letztes Jahr war ein solcher Fall. Erstaunlicherweise gab es dennoch Depots die in diesem Zeitraum gut abschneiden konnten und sogar ein Plus erzielt haben. Dazu gehört auch das Aktien-Depot der 800%-Strategie (+2,3 Prozent).

Die 800%-Strategie ist bekannt für das hocheffektive Optionsscheindepot. Hier werden Trendaktien mittels der passenden Optionsscheine begleitet. Aber in dem Börsenbrief befindet sich auch noch ein weiteres Depot – das Aktien-Depot. Dieses ist für den langfristigen Vermögensaufbau ausgelegt und hat dementsprechend wenig Handlungsbedarf. Sowohl die fundamentale als auch die charttechnische Stärke der Aktien spricht allerdings für sich.

Unbekannter deutscher Favorit

Ein Wert, der sich bereits seit 2016 im Depot befindet ist der breiten Masse kaum bekannt. Die Aktie einer der führenden Hersteller von Fräsmaschinen blickt auf einen langen Aufwärtstrend zurück. Zuletzt setzte aber auch hier die Konsolidierung ein – ein perfekter Einstiegszeitpunkt. Aber auch fundamental stimmt es bei dem Wert. Der familiengeführte Konzern konnte in den letzten Jahren seinen Umsatz kontinuierlich steigern. Noch besser sieht es bei der Gewinnentwicklung aus. Seit 2010 hat sich der Gewinn nahezu vervierfacht. Daran lässt das Unternehmen natürlich auch seine Aktionäre teilhaben. Aktuell liegt die Dividendenrendite bei über fünf Prozent.

Jetzt einsteigen

Neben dieser Aktie befinden sich 14 weitere hochkarätige Aktien für die langfristige Geldanlage im Aktien-Depot der 800%-Strategie. Anleger die einen höheren Nervenkitzel suchen können auch die Optionsschein-Strategie nachbilden. Weitere Informationen finden Sie unter www.800-Prozent.de

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0