200% Plus in 12 Monaten >> jetzt einsteigen
Foto: Börsenmedien AG
27.06.2014 Thorsten Küfner

Gazprom: Einstieg bei OMV?

-%
DAX

Nachdem sich Gazprom und OMV auf den Bau des Endstückes der Schwarzmeer-Pipeline South Stream geeinigt haben, wird nun sogar über einen Einstieg des russischen Gasriesen bei Österreichs Energieriesen spekuliert. So soll es Insidern zufolge bereits zu Gesprächen zwischen Gazprom und dem OMV-Großaktionär IPIC gekommen sein. Der Konzern aus Abu Dhabi hält aktuell 24,9 Prozent der Aktien. Gazprom und IPIC wollten sich dazu bislang nicht äußern. Ein Sprecher der OMV erklärte: „Wir haben keinerlei Anzeichen dafür, dass sich IPIC aus dem Syndikatsvertrag zurückziehen möchte.“

Gazprom-Aktie bleibt ein Kauf

Egal ob es tatsächlich zu einem Einstieg bei OMV kommt oder nicht: Die Aktie von Gazprom bleibt für mutige Anleger angesichts der enorm günstigen Bewertung nach wie vor ein klarer Kauf. Der Stoppkurs sollte bei 4,70 Euro belassen werden.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7