7 Kaufchancen vor der Trendwende >> zum Magazin
29.12.2020 Thorsten Küfner

Gazprom: 2 positive Nachrichten

-%
Gazprom

Gute Nachrichten aus dem Hause Gazprom. So hat der Rohstoffriese zum einen mitgeteilt, dass man ein Teilstück von Nord Stream 2 in Deutschland nun fertiggestellt hat. Im Januar soll nun mit den restlichen Bauarbeiten in dänischen Gewässern begonnen werden

Während die zweite Ostsee-Pipeline Gazproms ohnehin schon enorme Marktmacht in Europa weiter zementieren soll, steigt diese auch relativ rasch in China. So konnte Gazprom zuletzt sogar deutlich mehr Erdgas ins Reich der Mitte liefern als ursprünglich vereinbart worden war. Denn offenbar hat sich der Energiebedarf in China zuletzt deutlich rascher erhöht als erwartet. Mehr dazu lesen Sie hier.

Gazprom (WKN: 903276)

Es läuft weiterhin rund für Gazprom. Für Anleger mit einem schwachen Nervenkostüm bleiben die Anteile aber weiterhin ungeeignet, Mutige können bei der mit einem 2021er-KGV von 6 und einem KBV von 0,3 sehr günstig bewerteten Aktie hingegen weiterhin zugreifen. Der Stoppkurs sollte bei 3,60 Euro belassen werden.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 496
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7