Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Shutterstock
11.02.2022 Martin Weiß

Flucht in Gold: Barrick und Newmont heben ab

-%
Barrick Gold

Die Warnung der Biden-Regierung vor einer militärischen Eskalation im Ukraine-Konflikt treibt am Freitag den Goldpreis auf den höchsten Stand seit November 2021. Im Sog des Anstiegs springen die Kurse der Produzenten ebenfalls in die Höhe. Die Sache hat nur einen Haken.

Für die Feinunze geht es am Abend um 1,26 Prozent auf 1.860,50 Dollar. So viel bezahlten Investoren für das Edelmetall zuletzt vor drei Monaten. Auslöser für den Kurssprung ist die weitere Verschärfung der ohnehin angespannten Lage in der Ukraine-Krise mit Russland. Am Abend warnte das Weiße Haus Moskau erneut vor einer Eskalation und drohte mit massiven Sanktionen für den Fall einer Invasion.

Barrick Gold (WKN: 870450)

Die Flucht der Anleger in den Goldmarkt als „sicheren Hafen“ ist ein bekannter Reflex, der auch am Freitag funktioniert. Im Sog der Aufwärtsbewegung laufen die Kurse von Newmont, dem weltweit größten Goldproduzenten, um 4,9 Prozent nach oben, und die von Barrick Gold um 7,1 Prozent. Beide Aktien erreichen ebenfalls Mehrmonatshochs.

Mit dem Anstieg bei Barrick nähert sich die Aktie der wichtigen Marke bei 21 Dollar. Schafft sie es über dieses Niveau auszubrechen, könnte die Konsolidierung endgültig beendet sein, ist sich Goldexperte und AKTIONÄRs-Redakteur Markus Bußler sicher.

Bußler hat zudem einen Rat für die Anleger: „Wer allein aufgrund von Krisensituationen in Gold investiert, tut es aus den falschen Gründen.“ Ähnlich gelagerte Fälle in der Vergangenheit hätten gezeigt, dass der Goldpreis höchstens kurzfristig anspringt und anschließend wieder fällt.


Sowohl die Aktie von Barrick Gold, als auch die von Newmont befinden sich auf der aktuellen Empfehlungsliste des AKTIONÄR. Anleger können bei beiden Titeln weiter zugreifen.

Hinweis auf Interessenkonflikte:


Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Barrick Gold.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Barrick Gold - €