Die Comebacks nach Corona
26.08.2020 Markus Bußler

First Majestic Silver: Genug ist genug

-%
First Majestic

Nach der Party folgt die Katerstimmung. Das scheint jedenfalls auf den Chartverlauf der Aktie des Silberproduzenten First Majestic Silver zuzutreffen. Das Papier hatte einen famosen Anstieg im Juli und kletterte in der Spitze bis auf 19,02 Kanadische Dollar. Doch die Korrektur ließ nicht lange auf sich warten: Gestern rutschte das Papier unter die Marke von 15 Kanadischen Dollar. Und die schwachen Notierungen für Gold und Silber lassen auch für heute kaum Besserung erwarten.

Der Anstieg war getrieben durch die starke Performance von Silber im Juli. Das Edelmetall kletterte in den Bereich von 30 Dollar je Unze und riss die Silberproduzenten mit sich. Da schien es auch kaum noch eine Rolle zu spielen, dass das 2 Quartal ein Horrorquartal bei First Majestic und vielen anderen in Mexiko tätigen Produzenten gewesen ist. Die Minenschließungen während der Corona-Pandemie führten dazu, dass die Produktion einbrach. Dazu kämpft First Majestic noch immer mit einem Steuerstreit in Mexiko, der eng in Zusammenhang mit dem Erwerb der San Dimas Mine von Primero Mining steht. Doch aktuell, da der Silberpreis rund 4 Dollar von seinem Hoch abgegeben hat, konzentrieren sich Anleger wieder etwas mehr auf die Fundamentaldaten.

Doch das soll nicht heißen, dass die Aktie von First Majestic kein Potenzial besitzt. Das dritte Quartal dürfte deutlich besser werden als das zweite. Alle drei Minen bei First Majestic laufen wieder unter voller Auslastung, dazu hat CEO Keith Neumeyer den Verkauf einiger Unzen vom zweiten in das dritte Quartal verlagert, womit er höhere Gewinne erwirtschaften dürfte. Und ein Silberpreis von über 25 Dollar ist mit Sicherheit für den Konzern ein Treiber für Umsatz und Gewinn. Auch wenn sich die Lösung im Steuerstreit noch in die Länge ziehen dürfte und eventuell sogar ein Fall für die Gerichte wird, dürfte First Majestic mittlerweile genügend konsolidiert haben. Aus charttechnischer Sicht kommt dem Bereich rund um die Marke von 14,20 Kanadischen Dollar eine wichtige Funktion zu. Hier könnten die Bullen ihre Kräfte sammeln und versuchen eine Trendwende zu erzwingen. Mutige Anleger legen sich auf die Lauer.

Die Aktie von First Majestic Silver ist derzeit kein Papier, das wir bei Goldfolio in unserem Depot haben – gleichwohl beobachten wir die Aktie genau. Doch aktuell sind es drei andere Silberproduzenten, die bei uns im Fokus stehen und in unser Wachstumsdepot Einzug gehalten haben. Testen Sie Goldfolio vier Wochen lang für nur 49 Euro. Alle Details: www.goldfolio.de

First Majestic (WKN: A0LHKJ)