9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
25.03.2021 Markus Bußler

First Majestic Silver: Ein Verkauf

-%
First Majestic

Silber präsentiert sich schwach, fällt heute erneut unter die Marke von 25 Dollar. Die Silberminenaktien präsentierten sich die vergangenen Tage ebenfalls schwach und es bedarf keiner großen Prophezeiung, dass sich diese Schwäche heute zum Handelsauftakt wohl fortsetzen wird. Auch die Aktie von First Majestic Silver muss Federn lassen. Die erste wichtige Unterstützung in Form des März-Tiefs könnte heute fallen. Dann richten sich alle Blick auf das Ausbruchsniveau im Bereich von 18 Kanadischen Dollar.

Nachdem aus fundamentaler Sicht der Steuerstreit mit Mexiko im Blick der Anleger steht und natürlich auch die Übernahme der Goldmine von Sprott in den USA, ging eine andere Meldung etwas unter. Freilich, es handelt sich nur um einen verhältnismäßig kleinen Betrag: Genauer gesagt um 6,5 Millionen Dollar. Die bekomm First Majestic nämlich von Condor Gold. Der Konzern verkauft nämlich eine SAG Mill, also eine Mühle, an Condor Gold. Bezahlt wird das Ganze mit einem Mix aus Cash Aktien (3 Millionen Dollar) und Cash. Condort selbst will die Mühle dazu nutzen, das La India Projekt in Nicaragua in Produktion zu bringen.

Sicherlich ist das für First Majestic nur ein kleiner Verkauf, der dem Konzern etwas Geld in die ohnehin gut gefüllte Unternehmenskasse spült. Wichtiger wird allerdings, wie sich der Steuerstreit in Mexiko entwickelt. Hier hatte First Maejstic zuletzt ein Schiedsverfahren in Gang gesetzt. Von übergeordneter Bedeutung ist aber natürlich auch die Entwicklung des Silberpreises. Der Rutsch unter die 25-Dollar-Marke hat das Chartbild eingetrübt. Nach wie vor sind damit auf der Unterseite Kurse von 21 bis 22 Dollar im Bereich des Möglichen. Das könnte auch – wenn auch nur kurzzeitig – Abwärtspotenzial bei First Majestic. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Unterstützung bei 18 Kanadischen Dollar.

First Majestic (WKN: A0LHKJ)