16.10.2018 Benedikt Kaufmann

FANG unter Druck – Wann ist das Ende des Abverkaufs in Sicht?

-%
Alphabet C
Trendthema

Am Montag ging es für die FANG-Aktien Alphabet, Amazon und Netflix über ein Prozent nach unten. Der Milliarden-Konzern Apple verlor zwei Prozent. Auch Facebook bleibt unter Druck. Wie lange geht der Abverkauf weiter?

John Stoltzfus von Oppenheimer sagte gegenüber CNBC, dass Investoren wieder in den Tech-Sektor einsteigen werden. „Die Bewertungen haben sich seit vergangener Woche deutlich verbessert. Anleger dürften bald wieder an die solide Tech-Story glauben und wieder einsteigen“, sagte Stoltzfus.

Scott Wren von Wells Fargo sieht aktuell eine typische Marktrotation ablaufen, die bald wieder zurück in Richtung Tech-Werte drehen werde. „Am Ende des Konjunkturzyklus ist es nicht ungewöhnlich, wenn bei steigender Inflation und steigenden Zinsen mehr Geld in Value-Aktien fließt – das dürfte jedoch nur eine kurze Episode werden“, sagte Wren gegenüber CNBC.

DER AKTIONÄR sieht ebenfalls keine systemischen Risiken im aktuellen Abverkauf – ein Crash sollte nicht bevorstehen. Jedoch minimieren zahlreiche Anleger aktuell ihr Risiko bei Wachstumswerten mit einer langfristigen Story. Das bietet neue Kaufchancen für Anleger, die auf eine potentielle Jahresendrallye setzen wollen. Wo Sie jetzt zuschlagen können, analysiert DER AKTIONÄR in der kommenden Ausgabe 43/18.