7 Geheimtipps mit Highflyer-Potenzial!
Foto: Börsenmedien AG
20.06.2016 Florian Söllner

Experte nach LinkedIn-Deal: Twitter für Apple interessant!

-%
Twitter

Thomas Rappold hat in seinem Buch „Silicon Valley Investing“ die US-Tech-Branche unter die Lupe genommen. So ordnet er nun den LinkedIn-Deal ein. DER AKTIONÄR hat ihn gefragt: Erste Analysten sehen nun auch Twitter im Visier. Zu Recht? Rappold antwortet: „Twitter ist in der Tat ein Übernahmeziel. Als Käufer kommen Apple oder Alphabet in Frage, die beide auf den Gebieten soziale Netzwerke und Mobile Payment deutlichen Nachholbedarf haben. Twitter-Co-Gründer Dorsey wird mit Steve Jobs verglichen und hat ein Faible für Design à la Apple. Er könnte auch in der Folge eine wichtige Position einnehmen, um Apple frischer zu machen. Twitter würde ich spekulativ kaufen.“

Foto: Börsenmedien AG

Der Tech-Experte äußert sich auch zu neuen Trends: „Aktuell und mittelfristig das Cloud-Computing. Erst rund vier Prozent der weltweiten IT-Budgets fließen in Cloud-Anwendungen. Alphabet, Amazon und Apple müssen im Cloud-Computing massiv zulegen. Alphabet will sogar die nächsten vier Jahre zweistellige Milliardenbeträge in dem Segment erlösen. Künstliche Intelligenz ist in Kombination mit dem Cloud-Computing ein weiteres großes Wachstumsthema: Stichwort autonomes Fahren.“

Das komplette Interview lesen Sie in der neuen AKTIONÄR-Ausgabe 26/2016. Hier äußert sich der Experte auch zur Wahrscheinlichkeit einer Übernahme von Xing.

Buchtipp: No Filter

Die preisgekrönte Reporterin Sarah Frier enthüllt in ihrem Blick hinter die Kulissen, wie Instagram zu einer der kulturell prägendsten Apps des Jahrzehnts wurde. Gegründet im Jahr 2010, zog Instagram zunächst vor allem Kunsthandwerker an, bevor die Plattform den Durchbruch in den Massenmarkt schaffte und eine heute milliardenschwere Industrie schuf – die Influencer. 18 Monate nach dem Start trafen die Gründer die Entscheidung, das Unternehmen an Facebook zu verkaufen. Für die meisten Unternehmen wäre das das Ende der Geschichte, aber für Instagram war es erst der Anfang. Sarah Frier erzählt die fesselnde Geschichte, wie Instagram nicht nur eine neue Branche geschaffen, sondern auch unser Leben verändert hat – und sie tut dies virtuos auf Basis eines in diesem Maße noch nie gewährten Zugangs zu den verschiedenen Protagonisten.

Autoren: Frier, Sarah
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 25.06.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-696-7