Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Shutterstock
13.03.2020 Marion Schlegel

Evotec: Was für ein starkes Comeback!

-%
Evotec

Auch die Aktie von Evotec hat es in den vergangenen Tagen heftig erwischt. Zeitweise notierte die Aktie des Hamburger Biotech-Unternehmens bei nur noch gut 18 Euro. Noch im Februar konnte das Papier bei 26,77 Euro ein neues Mehrmonatshoch erreichen. Am Donnerstag ging Evotec bei 18,69 Euro aus dem Handel. Am heutigen Freitag gelang es der Aktie die wichtige 20-Euro-Marke zurückzuerobern. Das ist ein enorm starkes Zeichen. Mit einem Plus von 10,6 Prozent gehört die Aktie von Evotec auch zu den stärksten Werten des Tages im MDAX. Top-Gewinner ist hier am frühen Nachmittag die Aktie der Commerzbank mit plus 19,1 Prozent, gefolgt von Siltronic und Delivery Hero.

Evotec (WKN: 566480)

Am Donnerstag hat die Aktie von Evotec zudem ordentlich Analystenlob geernte. Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Evotec vor den Quartalszahlen, die am 26. März veröffentlicht werden, von 25 auf 28 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Wirkstoffforscher dürfte gute Kennziffern vorlegen, schrieb Analyst Falko Friedrichs in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie. Er rechnet mit einem Umsatzplus von 15 Prozent und einem Anstieg des operativen Ergebnisses (bereinigtes EBITDA) von fünf Prozent.

Bereits im Januar dieses Jahres hatte Evotec eine Erhöhung der Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2019 bekannt gegeben. Basierend auf den vorläufigen, noch nicht geprüften konsolidierten Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 erwartet die Gesellschaft nun für 2019 einen Anstieg des bereinigten Konzern-EBITDA um mehr als 25 Prozent (zuvor: Anstieg um etwa 15 Prozent) im Vergleich zum Vorjahr (2018: 92,0 Millionen Euro).

Wie DER AKTIONÄR bereits in den vergangenen Tage geschreiben hat – es bleibt dabei: Die derzeitige Schwäche bei Evotec ist langfristig eine hervorragend Kaufchance. Positiv ist außerdem zu werten, dass die Aktie bei einer Erholung des Marktes zuletzt immer überproportional zulegen konnte. Das ist ein klares starkes Signal.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Evotec.

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8