03.01.2020 Marion Schlegel

Evotec und Morphosys: Geht den Aktien jetzt die Luft aus?

-%
Evotec
Trendthema

Sowohl Evotec als auch Morphosys konnten den ersten Handelstag im neuen Jahr mit einem positiven Vorzeichen abschließen. Morphosys gewann am Donnerstag 0,8 Prozent, Evotec konnte sogar vier Prozent zulegen und war damit hinter der Commerzbank, Nemetschek und Dialog Semiconductor der viertstärkste Wert des Tages im MDAX. Zum Wochenschluss scheinen die Papiere aber eine leichte Korrektur zu vollziehen. Evotec verliert im frühen Handel bei Lang & Schwarz gut zwei Prozent auf 23,30 Euro und Morphosys 0,8 Prozent auf 127,10 Euro.

Bei Evotec stehen in den kommenden Wochen gleich mehrere Investorenkonferenzen auf dem Programm, an denen das Unternehmen teilnehmen und zum Teil auch präsentieren wird. Im Fokus steht dabei insbesondere die JP Morgan Healthcare Conference in San Francisco, USA. Diese beginnt am Montag, 13. Januar und läuft bis Donnerstag, 16. Januar. Der Evotec-Vorstandsvorsitzende, Werner Lanthaler, wird am 16. Januar um 11 Uhr (lokale Zeit) präsentieren. Interessierte können den Webcast hier verfolgen.

Evotec (WKN: 566480)

Morphosys hat vor Kurzem in den USA einen Zulasssungsantrag für Tafasitamab (MOR208) eingereicht hat. Der Wirkstoffforscher und Antikörperspezialist will eine Zulassung des Mittels Tafasitamab zur Behandlung einer bestimmten Form des Lypmdrüsenkrebses in den USA erreichen. Bei der US-Arzneimittelbehörde FDA sei ein Antrag auf Zulassung des Antikörpers Tafasitamab zur Therapie von therapieresistentem oder wiederkehrendem diffusen großen B-Zell-Lymphom (R/R DLBCL) gestellt worden, teilte das MDAX-Unternehmen am Montag in Planegg mit. Die US-Gesundheitsbehörde FDA habe nun eine 60-tägige Frist, den Antrag auf Vollständigkeit und als für einen Zulassungsantrag ausreichend zu prüfen.

Morphosys (WKN: 663200)

Derweil hat die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Morphosys angesichts eines Antrags auf EU-Zulassung für das Leukämie-Mittel Lumoxiti des Wettbewerbers Innate Pharma auf "Neutral" mit einem Kursziel von 114 Euro belassen.

DER AKTIONÄR bleibt für Morphosys deutlich optimistischer gestimmt. Nach der starken Rallye zuletzt ist aber eine kurze Verschnaufpause keineswegs ungewöhnlich. Besonders zuversichtlich bleibt DER AKTIONÄR außerdem für die Aktie von Evotec. Dem Papier ist zuletzt der charrtechnische Ausbruch nach oben gelungen.

(Mit Material von dpa-AFX)