23.10.2019 Marion Schlegel

Evotec mit neuem Deal: Reicht das für die Aktie?

-%
Evotec
Trendthema

Evotec hat am heutigen Mittwoch den Start eines interessanten Projektes gemeldet. Es geht dabei um LAB555, eine akademische BRIDGE-Partnerschaft mit Integra Holdings und Yissum, dem Technologietransferunternehmen der Hebrew University in Jerusalem. Ziel der Partnerschaft ist die beschleunigte Wirkstoffforschung und -entwicklung durch effiziente Translation frühphasiger Forschungsprojekte aus der Hebrew University, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Evotec hat ein neues Paradigma für die Translation der akademischen Frühphasenforschung in pharmazeutische Forschung und Entwicklung geschaffen, das sich „BRIDGE“ (Biomedical Research, Innovation & Development Generation Efficiency) nennt.

LAB555 kombiniert die Innovationsexpertise von Integra Holdings, einem Investmentunternehmen mit Fokus auf die Förderung wissenschaftlicher Durchbrüche aus dem Life Sciences-Bereich der Hebrew University, und dem führenden Technologietransferunternehmen Yissum, mit Zugang zu Evotecs führender industrieller Wirkstoffforschungsplattform. Ziel der LAB555-Partnerschaft ist es, mehrere wissenschaftliche Forschungsprojekte zu bestimmten Wertschöpfungspunkten zu entwickeln, an denen es möglich sein wird, sie als Unternehmen mit einem Fokus auf die Entwicklung von first-in-class-Therapeutika auszugründen, so Evotec weiter.

Finanzielle Details der Zusammenarbeit wurden nicht bekannt gegeben.

Evotec (WKN: 566480)

Die Aktie von Evotec reagiert am frühen Morgen mit einem leichten Plus. Noch immer hängt das Papier aber unter der 20-Euro-Marke fest. Positiv ist aber, dass das Oktobertief nicht unterschritten wurde. Nächster wichtiger Termin ist der 12. November. Dann wird Evotec seine 9-Monatszahlen präsentieren. DER AKTIONÄR sieht das derzeitige Niveau langfristig weiterhin ganz klar als Kaufchance. Ein charttechnisches Kaufsignal würde allerdings erst der Sprung über die 200-Tage-Linie bringen.