02.01.2020 Marion Schlegel

Evotec mit extrem starkem Jahresstart

-%
Evotec
Trendthema

Die Aktie von Evotec feiert einen starken Jahresstart 2020. Gut 2,5 Prozent geht es nach oben. Damit ist der Biotech-Wert der zweitstärkste Titel im MDAX hinter der Commerzbank, die am heutigen Donnerstag mehr als sieben Prozent zulegt. Auch die beiden weiteren Biotech-Werte im MDAX starten mit einem positiven Vorzeichen ins neue Jahr. Allerdings ist das Plus nur marginal: Qiagen gewinnt 0,5 Prozent, Morphosys 0,2 Prozent.

Morphosys profitiert dabei sicherlich von der jüngsten Meldung, dass man in den USA einen Zulasssungsantrag für Tafasitamab eingereicht hat. Der Wirkstoffforscher und Antikörperspezialist will eine Zulassung des Mittels Tafasitamab zur Behandlung einer bestimmten Form des Lypmdrüsenkrebses in den USA erreichen. Bei der US-Arzneimittelbehörde FDA sei ein Antrag auf Zulassung des Antikörpers Tafasitamab zur Therapie von therapieresistentem oder wiederkehrendem diffusen großen B-Zell-Lymphom (R/R DLBCL) gestellt worden, teilte das MDAX-Unternehmen am Montag in Planegg mit. Die US-Gesundheitsbehörde FDA habe nun eine 60-tägige Frist, den Antrag auf Vollständigkeit und als für einen Zulassungsantrag ausreichend zu prüfen.

Evotec (WKN: 566480)

Bei Evotec gab es zuletzt zwar keine Meldung, die für das starke Plus am heutigen Donnerstag verantwortlich zeichnet. Dem Papier gelang aber der charttechnische Ausbruch nach oben über die 200-Tage-Linie sowie den horizontalen Widerstand bei 22 Euro. Kann die Aktie ihre jüngste Aufholjagd fortsetzen, dürften auch die Leerverkäufer, die nach wie vor stark bei Evotec engagiert sind, gezwungen werden, ihre Positionen sukzessive einzudecken. Dies könnte der Aufwärtsbewegung weitere Dynamik verleihen. Demnächst steht zudem eine wichtige Investoren-Konferenz an: die JP Morgan Healthcare Conference in San Francisco vom 13. bis 16. Januar 2020. Auch hiervon könnten weitere Impulse kommen. Das AKTIONÄR-Urteil lautet ganz klar: Gewinne laufen lassen!

Demnächst steht zudem eine wichtige Investoren-Konferenz an: die JP Morgan Healthcare Conference in San Francisco vom 13. bis 16. Januar 2020. Auch hiervon könnten weitere Impulse kommen. Das AKTIONÄR-Urteil lautet ganz klar: Gewinne laufen lassen!

(Mit Material von dpa-AFX)