19.12.2019 Marion Schlegel

Evotec mit nächstem Meilenstein – Aktie legt erneut zu

-%
Evotec
Trendthema

Evotec hat in seiner Diabetes-Forschungsallianz mit Sanofi („TargetBCD“) einen dritten Meilenstein erreicht. Dadurch erhält Evotec eine Zahlung in Höhe von drei Millionen Euro. Die Aktie von Evotec reagiert am frühen Morgen mit einem deutlichen Plus von mehr als einem Prozent. Damit kann der Wert das jüngste Kaufsignal bestätigen.

Der Meilenstein wurde erreicht, nachdem Evotec wichtige vorab festgelegte Kriterien bei der Entwicklung einer Betazell-Ersatztherapie erfüllt hat. Das Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung einer Betazell-Ersatztherapie für Menschen mit Diabetes, die auf humanen, aus iPS-Zellen abgeleiteten Betazellen basiert, so Evotec in einer Mitteilung

Dr. Cord Dohrmann, Chief Scientific Officer von Evotec, kommentierte: „Wir sind äußerst zufrieden mit unseren Fortschritten bei diesem Betazell-Therapieansatz, welcher die Funktion von Betazellen wiederherstellen kann und damit die Ursache von Diabetes bekämpft, anstatt nur die Symptome zu lindern.“

Im August 2015 gaben Evotec und Sanofi eine Forschungszusammenarbeit im Bereich Diabetes bekannt. Die Kooperation zielt darauf ab, eine Therapie zum Ersatz von Betazellen zu entwickeln, die aus menschlichen Stammzellen gewonnen werden. Bis heute hat Evotec eine Vorabzahlung und Meilensteinzahlungen in Höhe von insgesamt zwölf Millionen Euro von Sanofi erhalten, sowie erhebliche Forschungszahlungen.

Evotec (WKN: 566480)

Erst am Mittwoch hatte Evotec bekannt gegeben, seine Service-Partnerschaft mit Sanofi auszubauen und die Substanzverwaltung in Toulouse zu einem globalen Zentrum auszubauen.

Die Aktie von Evotec hat nach der monatelangen Seitwärtsbewegung zuletzt wieder Fahrt aufgenommen. Damit gelang dem Wert dem Sprung über die 200-Tage-Linie sowie den horizontalen Widerstand bei 22 Euro das Kaufsignal. DER AKTIONÄR bleibt äußerst zuversichtlich. Gewinne laufen lassen!