04.12.2018 Michel Doepke

Evotec: Der nächste Deal – Aktie nimmt Kurs auf Mehrjahreshoch

-%
Evotec
Trendthema

Evotec hat mit LEO Pharma eine neue Forschungsallianz im Bereich Hautkrankheiten ins Leben gerufen. Zusammen wollen die Unternehmen in den kommenden zwei Jahren neue Leitstrukturen generieren, die auf innovative und für verschiedene dermatologische Indikationen bedeutende Zielstrukturen einwirken, so der Hamburger Wirkstoffforscher im Rahmen einer Pressemitteilung. Derweil nimmt die Evotec-Aktie Kurs auf das Mehrjahreshoch.

Geballtes Know-how

Die dänische LEO Pharma (erwarb im August 2018 ein Dermatologie-Portfolio von Bayer) kann auf 110 Jahre dermatologische Wirkstoffentwicklung zurückblicken. Dieses Know-how und Evotecs Hit-Identifizierungsplattform inklusive der Kapazitäten und Erfahrung im Bereich der Wirkstoffforschung sollen die neuen Strukturen für Hautkrankheiten erforschen.

Dr. Mario Polywka, Evotec-COO, kommentiert: "Wir sind hocherfreut, gemeinsam mit LEO Pharma an diesem aufregenden Projekt zu arbeiten, bei dem unsere branchenführende Plattform zur Hit-Generierung zum Einsatz kommt. Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam innovative Therapieansätze für dermatologische Indikationen mit hohem medizinischen Bedarf finden werden." Hier gelangen Sie zur kompletten Unternehmensmeldung.

Nächster Halt: 23,35 Euro

Mit der LEO-Pharma-Forschungsallianz schnürt Evotec einen weiteren Deal im ohnehin sehr erfolgreichen Geschäftsjahr 2018. Die Entwicklung spiegelt sich auch im Kurs der Evotec-Aktie wider. Investierte Anleger geben kein Stück aus der Hand. Nächstes Ziel ist das Mehrjahreshoch bei 23,35 Euro.