Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Shutterstock
04.02.2022 Marion Schlegel

Evotec: Aktie bricht ein – was ist da los?

-%
Evotec

Schlechte Nachrichten zum Wochenschluss: Evotec wurde heute von Bayer darüber informiert, dass das Unternehmen entschieden hat, die Entwicklung des P2X3-Antagonisten Eliapixant (BAY1817080) einzustellen. Das Programm stammt aus einer früheren Multi-Target-Forschungs-Allianz zwischen Bayer und Evotec.

Im Anschluss an eine Prüfung der vorliegenden Daten kam Bayer zu der Einschätzung, dass das Nutzen-Risiko-Verhältnis für Eliapixant (BAY1817080) in den klinisch untersuchten Indikationen nicht mehr positiv sei, heißt es in einer Mitteilung

Evotec (WKN: 566480)

Als Folge dieser Entscheidung erhält Evotec die Rechte an allen P2X3-Assets zurück. Das Unternehmen wird die zugrundeliegenden Daten bewerten sobald diese verfügbar sind und alle Optionen in Betracht ziehen.

Diese Entscheidung hat keinerlei Einfluss auf die strategischen Unternehmensziele des Aktionsplans 2025, heißt es von Evotec weiter.

Der Schritt dürfte überraschend gekommen sein. Erst im August hatte Evotec mitgeteilt, von dem Kooperationspartner über positive Ergebnisse einer klinischen Phase-2b-Studie mit der Substanz zur Bewertung der Sicherheit und Wirksamkeit zur Behandlung einer bestimmten Form des chronischen Hustens informiert worden zu sein.

Die Aktie von Evotec muss im Zuge der Meldung einen heftigen Kurseinbruch verkraften. Auf der Handelsplattform Tradegate geht es fast 16 Prozent nach unten auf 30,09 Euro. Das sind 5,66 Euro weniger als am Vortag. Das Analystenhaus Jefferies hat Eliapixant in einer Studie Ende November mit einem Wert von zwei Euro für die Evotec-Aktie beziffert. Der heutige Kursrutsch fällt allerdings deutlich heftiger aus. Zudem ist die Aktie bereits in den vergangenen Wochen sehr schwach gewesen.

Der Ausfall von Eliapixant ist in jedem Fall sehr ärgerlich, da der Kandidat in der Pipeline bereits stark fortgeschritten war. An den langfristig starken Aussichten von Evotec ändert dies jedoch nichts. Anleger sollten eine Kursberuhigung abwarten. Das jetzige Kursniveau ist aber langfristig äußerst günstig zu bewerten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Evotec - €
Bayer - €

Buchtipp: Die Neuentdeckung der Schöpfung

Was fällt Ihnen spontan zu „Synthetische Biologie“ ein? Wenn Sie kein Spezia­list sind, dann lautet die Antwort sehr wahrscheinlich: „Nichts!“ Synthetische Biologie ist die neueste Entwicklung moderner Biologie. Sie zielt darauf, biologische Systeme – also Moleküle, Zellen oder Organismen – zu erzeugen, die so in der Natur nicht vorkommen. Im Ergebnis kann DNA nicht mehr nur dekodiert oder beeinflusst werden – sie kann geschrieben werden. Best­sellerautorin und Zukunftsforscherin Amy Webb veranschaulicht in ihrem neuen Buch die immensen Chancen, die diese Technologie für Gesundheit, Ernährung und viele andere Bereiche des täglichen Lebens bietet. Sie widmet sich aber auch den gesellschaftlichen, ethischen und religiösen Fragen, die dieser weitere Schritt hin zur Kontrolle unseres Lebens mit sich bringt.
Die Neuentdeckung der Schöpfung

Autoren: Webb, Amy Hessel, Andrew
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 01.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-803-9